Ort: Dresden
Anzeige bundesweit

   





 
Clubs, Hallen, Theater, Open-Air in Dresden. Sehen Sie die Konzerte und Veranstaltungen der Dresden Locations:
 


Startseite » Dresden » Kultur » Klassische Konzerte

Klassische Konzerte Dresden

Klassische Konzerte in Dresden. Einen Überblick in Kurzform finden Sie hier: Klassische Konzerte Übersicht
 
 1  2  3  4 · [>>]
 
Anzeige: 1 bis 25 von 94
 

Neue Philharmonie Hamburg

03.05.2014 bis 07.12.2014 Neue Philharmonie HamburgNeue Philharmonie Hamburg: Das Kammerorchester der Neuen Philharmonie Hamburg

Die neue Philharmonie Hamburg wurde 2001 von freischaffenden Berufsmusikern aus aller Welt gegründet. Seitdem hat sich das Orchester einen führenden Platz in der norddeutschen Musiklandschaft erarbeitet und behauptet. Es versteht sich als ein dynamisches Orchester, das von kleineren Besetzungen für Kammerorchester bis hin zu einem grossen Symphonieorchester mit Chor ausbaubar ist. Schon ab der Saison 2002/2003 wurden regelmässig renommierte Gastdirigenten eingeladen. Dazu zählen Roberto Seidel, Ernst Bartel, Mike Steurenthaler, Michael Bank und andere. Das Herzstück blieb jedoch stets das Kammerorchester, das seit seiner Gründung kaum verändert wurde und sehr gut aufeinander eingespielt ist.

Seine Philosophie ist es, den Begriff "Kammer" nicht im Sinne eines kleinen Ensembles zu sehen, sondern als eine Verpflichtung zu Spitzenqualität. Mit zahlreichen Gastauftritten in Spanien, Frankreich, Italien und Südkorea hat es sich einen grossen Freundeskreis bei den Zuhörern erworben. Die Auslandstourneen und der damit verbundene kulturelle Austausch ermöglichen es ihm somit stets, den musikalischen Horizont zu erweitern. Auf Tournee reist das Kammerorchester je nach Programm manchmal auch ohne Dirigent, ganz in der Tradition der Kammerorchester aus den Zeiten Vivaldis und Mozarts.

Die musikalische Leitung übernimmt immer der Konzertmeister des Orchesters, Tigran Mikaelyan. Um sich sämtliche künstlerischen Freiheiten zu bewahren, verzichtet die Neue Philharmonie Hamburg ganz bewusst auf Unterstützung von öffentlichen Fördermitteln und privaten Sponsoren und finanziert sich ausschliesslich aus den Eintrittsgeldern. Dieses Konzept macht es dem Kammerorchester möglich, die eigene Interpretation je nach Gefühl und Austausch mit dem Publikum am jeweiligen Abend selbst zu gestalten und auf dieses Weise das Publikum zu unterhalten und nicht steif nach einem vorgegebenen Modell zu belehren.

Details zu: Neue Philharmonie Hamburg in Dresden
 
Konzerte in: Bochum, Dresden, Halle / Saale, Leipzig, Münster

   

Die 12 Cellisten der Berliner Philharmoniker

02.05.2014 bis 06.01.2015 Die 12 Cellisten der Berliner PhilharmonikerDie 12 Cellisten: Die 12 Cellisten der Berliner Philharmoniker gehören zu den prominenten Institutionen im internationalen Musikleben. 1972 hatte eine Rundfunkproduktion von Julius Klengels Hymnus für zwölf Violoncelli mit Mitgliedern der philharmonischen Cellogruppe den Anstoss zur Gründung eines Solisten-Ensembles dieser Stärke gegeben, dessen klangliche und virtuose Qualitäten gewissermassen im Handstreich das Konzertpublikum weltweit eroberten.

Heute nehmen die 12 Cellisten eine herausragende, einmalige Stellung im internationalen Musikleben ein. Ob Klassik, Jazz, Tango oder Avantgarde, stets fasziniert der Klangrausch von 12 Violoncelli, der eine einzigartige und facettenreiche Mischung von Klangfarben hervorbringt. Die 12 Cellisten haben es geschafft, mit ihrem Wechsel aus Ernst und Humor, Tiefe und Leichtigkeit ein Publikum zu fesseln, das aus allen Altersschichten kommt. Zu den zeitgenössischen Komponisten, die Werke eigens für die »12« schrieben, zählen Boris Blacher, Jean Françaix, Iannis Xenakis, Wolfgang Rihm, Brett Dean, Wilhelm Kaiser-Lindemann, Frangis Ali-Sade, Christian Jost, Kaija Saariaho und Tan Dun.

Als Botschafter Berlins begleiteten sie den deutschen Bundespräsidenten auf Staatsbesuchen. Mehrfach waren sie zu Besuch im japanischen Kaiserpalast. Ihre CDs sind regelmässig auf den Chartlisten und wurden ausgezeichnet mit dem »Echo Klassik« 2001 und 2005.

Details zu: Die 12 Cellisten der Berliner Philharmoniker in Dresden
 
Konzerte in: Dresden, Halle / Saale, Hoyerswerda, Magdeburg, Siegburg

   

Mdr Musiksommer 2014

27.06.2014 bis 24.08.2014 MDR Musiksommer:

Details zu: Mdr Musiksommer 2014 in Dresden
 
Konzerte in: Altenburg, Bad Berka, Bad Langensalza, Bad Lausick, Bad Muskau, Bad Sulza, Ot Sonnendorf, Ballenstedt, Dornburg / Saale, Dresden, drübeck, Eisenach, Erfurt, Ettersburg / Weimar, Freyburg / Unstrut, Gotha, Halberstadt, Havelberg, Heldburg, Leisnig, Lutherstadt / Eisleben, Lutherstadt Wittenberg, Magdeburg, Meiningen, Meissen, Naumburg, Naumburg / Grossjena, Oelsnitz/ Vogtland, Proschwitz, Radebeul, Rammenau, Reichenbach, Rudolstadt, salzwedel, Schmalkalden, Sondershausen, Stendal, Tambach-Dietharz, Weimar, Wörlitz, Zeitz

   

Frauenkirchen-Bachtage: Bachs Johannespassion

11.10.2014 Frauenkirchen-Bachtage: Heinrich Schütz Musikfest Zu GastFrauenkirche Dresden Konzerte: Frauenkirchen Bachtage
Johann Sebastian Bach
Johannespassion BWV 245 in der Fassung von 1725

Sopran Gudrun Sidonie Otto
Alt Stephanie Atanasov
Tenor Tobias Hunger
Bass Henryk Böhm
Hallenser Madrigalisten
Virtuosi Saxoniae
Leitung Ludwig Güttler

Das Ensemble Virtuosi Saxoniae, bestehend aus führenden Mitgliedern der Sächsischen Staatskapelle Dresden, ist ein besonders variables Kammerorchester. Seit seiner Gründung 1985 haben es sich seine Musiker unter der Leitung Ludwig Güttlers zur Aufgabe gemacht, die Werke der Hochblüte der europäischen Musikkultur des 18. Jahrhunderts zu pflegen. Zahlreiche Auftritte im In- und Ausland sowie viele erfolgreiche CD-Einspielungen belegen, wie meisterlich sie den Anspruch einer historisch angenäherten Spielweise umsetzen.

Johann Sebastian Bach ist ein musikalischer Pate der Dresdner Frauenkirche; an der Silbermannorgel hat er hier einst selbst gespielt. Seit 2012 gibt es die Frauenkirchen-Bachtage, die eine Hinführung zur Musik des Thomaskantors sind und darüber hinaus eine Einordnung versuchen: Ausgewählte Bach-Werke werden in Beziehung gesetzt zum Schaffen seiner Wegbereiter und Nachfolger. So wird deutlich, wie Johann Sebastian Bach als Vorbild, Reibungsfläche und Gegenpol bis in die Gegenwart hinein wirkt. Inhaltlicher Schwerpunkt 2014 ist das Thema "Bach & Passion".


Details zu: Frauenkirchen-Bachtage: Bachs Johannespassion in Dresden
 
Konzert in: Dresden

   

The Ten Tenors: Classic Christmas Tour

28.11.2014 bis 30.12.2014 The Ten Tenors: Classic Christmas TourThe Ten Tenors: Im Winter 2014 werden die 10 Australier mit einer Christmas Show der besonderen Art Ihr europäisches Publikum begeistern. Wie der Tourtitel vermuten lässt, präsentieren The Ten Tenors traditionelle deutsche und internationale Weihnachtslieder aber auch ungewohnte weihnachtliche Klänge aus Australien, denn nicht überall kennt man Weihnachten mit Schnee, Weihnachtsbaum und kalten Temperaturen.

Und auch dieses Mal meistern die 10 Entertainer zwischen 22 und 34 die musikalische Gradwanderung zwischen Bekanntem und Neuem, Klassischem und Poppigem gewohnt brillant - mit ihrem einzigartigen und unnachahmlichen Charme.

Weihnachten im Stil der Ten Tenors - ein Erlebnis welches man sich nicht entgehen lassen sollte! Ein Muss für die ganze Familie!

Details zu: The Ten Tenors: Classic Christmas Tour in Dresden
 
Konzerte in: Balingen, Bielefeld, Braunschweig, Bremen, Dresden, Flensburg, Freiburg, Füssen, Göttingen, Heilbronn, Karlsruhe, Kiel, Koblenz, Lübeck, Lüneburg, Mannheim, München, Niedernhausen, Nürnberg, Oldenburg, Siegen, Stuttgart, Tuttlingen, Villingen - Schwenningen, Wetzlar, Zürich

   

Dresdner Philharmonie

10.05.2014 bis 29.06.2014 Dresdner Philharmonie:

Details zu: Dresdner Philharmonie in Dresden
 
Konzerte in: Dresden, Köln

   

Dresdner Residenz Konzerte: Galakonzerte im Marmorsaal - Tango Meets Classic

02.08.2014 bis 29.11.2014 Galakonzerte im Marmorsaal: Tango Meets ClassicKlassik Konzert: Das Dresdener Residenz Orchester nimmt Sie mit auf eine schwungvolle Reise, voller Emotionen mit einem Repertoire aus bekannten Tangomelodien und ausgewählten Musikraritäten, Lassen Sie sich im stillvollen Rahmen der Marmorsaales musikalischer verwöhnen.

Details zu: Dresdner Residenz Konzerte: Galakonzerte im Marmorsaal - Tango Meets Classic in Dresden
 
Konzert in: dresden

   

Kammerakademie Potsdam - Franz Schubert: "salve Regina" U.a.

03.05.2014 Ludwig Van Beethoven - Orchester Anima EternaFrauenkirche Dresden Konzerte: Brücken ? Musik von Glaube & Hoffnung
Schuberts Salve Regina

Franz Schubert
"Salve Regina" A-Dur für Sopran und Streicher
Andante aus einer skizzierten Sinfonie
"Totus in corde langueo" für Sopran, konzertante Klarinette und Orchester
Grosse Sinfonie C-Dur

Sopran Anna Palimina
Kammerakademie Potsdam
Leitung Antonello Manacorda


Die Gäste des Konzertes sind bereits 19 Uhr herzlich zu einer Konzerteinführung in den Hauptraum der Frauenkirche eingeladen. Für Konzertbesucher ist diese kostenlos (Einlass ab 18.45 Uhr).

Die Sopranistin Anna Palimina wurde in Moldawien geboren, wo sie das Musikkolleg in mit einem Diplom in den Fächern Klavier- und Kammerensemble abschloss. Seit 2001 lebt Palimina in Deutschland, wo sie an der Hochschule für Musik Carl Maria von Weber Dresden Gesang studierte. Als Konzertsolistin ist sie u. a. mit dem Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks und dem NDR Sinfonieorchester aufgetreten. Weitere Engagements führten Anna Palimina zu den Dresdner Musiktagen sowie nach Frankreich und Spanien. Zahlreiche Liederabende ergänzen das Repertoire der vielseitigen Künstlerin.

Das Musikprogramm 2014 baut den Gästen der Frauenkirche Brücken zwischen Ländern und Epochen, zwischen Generationen, zwischen dem Irdischen und dem Himmlischen: In der Themenlinie Klangspuren bringen uns Solisten und Ensembles das Empfinden vergangener Jahrhunderte auf historischen Instrumenten und damit die Verbindung vom Damals zum Heute nahe. Musik von Glaube & Hoffnung ist der Titel einer weiteren Themenlinie. Eine besondere Brücke bauen ausgewählte Musikprogramme der Frauenkirchenkonzerte 2014 nach Italien.


Details zu: Kammerakademie Potsdam - Franz Schubert: "salve Regina" U.a. in Dresden
 
Konzert in: Dresden

   

Olga Scheps

11.04.2015 Olga Scheps:

Details zu: Olga Scheps in Dresden
 
Konzert in: Dresden

   

Literarische Orgelnacht Bei Kerzenschein - Orgelimprovisation & Texte

13.06.2014 bis 27.06.2014 Literarische Orgelnacht Bei KerzenscheinFrauenkirche Dresden Konzerte: Bei den Literarischen Orgelnächten erwartet Sie in der Frauenkirche ein sommerliches Kleinod der Poesie, eine harmonische Kombination aus Musik und Wort. Die Veranstaltungsreihe lebt von der besonderen Atmosphäre im stimmungsvoll erhellten Kirchenschiff, vom Blick auf den angestrahlten Altar der Frauenkirche und seinen Botschaften. Die Literarischen Orgelnächte vereinen herausragende Orgelmusik, zumeist Improvisationen des 19. ? 21. Jahrhunderts, im Dialog mit sorgfältig zusammengestellten Texten, die zum Herzen sprechen, ins Gewissen reden oder neue Blicke auf Vertrautes öffnen.

Details zu: Literarische Orgelnacht Bei Kerzenschein - Orgelimprovisation & Texte in Dresden
 
Konzert in: Dresden

   

Neujahrskonzert - Georg Friedrich Händel: der Messias

01.01.2015 Neujahrskonzert - Georg Friedrich Händel: der MessiasNeujahrskonzert: Neujahrskonzert
Georg Friedrich Händel: Der Messias
Oratorium in englischer Sprache

Solisten
Hallenser Madrigalisten
Virtuosi Saxoniae
Leitung Ludwig Güttler

Ludwig Güttler ist auf Trompete und Corno da Caccia einer der erfolgreichsten Virtuosen der Gegenwart. Als Solist und Dirigent begeistert er im In- und Ausland und gibt jährlich über 100 Konzerte. Mehr als fünfzig hoch gelobte Tonträger dokumentieren sein vielseitiges Musizieren, für seine grossartigen Leistungen wurde er mehrfach ausgezeichnet. Dank seiner Forschungen ist die Konzertliteratur durch vergessene und unbekannte Werke bereichert worden. Ausserordentlicher Beliebtheit erfreuen sich auch Güttlers Konzerte in der Frauenkirche Dresden.

Details zu: Neujahrskonzert - Georg Friedrich Händel: der Messias in Dresden
 
Konzert in: Dresden

   

Sebastian Knauer

17.05.2014 Sebastian KnauerSebastian Knauer:

Details zu: Sebastian Knauer in Dresden
 
Konzert in: Dresden

   

Dresdner Residenz Konzerte: Galakonzerte im Marmorsaal - Mozart-Gala

03.05.2014 bis 30.12.2014 Galakonzerte im Marmorsaal - Mozart-GalaWolfgang Amadeus Mozart Konzert: In seinem kurzen Leben hat Wolfgang Amadeus Mozart etwa fünfzig Sinfonien komponiert, dreiundzwanzig Klavierkonzerte, fünf Violinkonzerte, eine Fülle weiterer Musikstücke und nicht zuletzt eine Reihe grosser Opern. Bei unserem neuen Programm, der Mozart-Gala, erleben Sie die herrliche Vielfalt und den Facettenreichtum der Werke Mozarts.

Details zu: Dresdner Residenz Konzerte: Galakonzerte im Marmorsaal - Mozart-Gala in Dresden
 
Konzert in: dresden

   

Duo Tortorelli-Meluso

09.05.2014 bis 21.12.2014 Duo Tortorelli-MelusoMauro Tortorelli & Angela Meluso: Das Duo Tortorelli-Meluso erhielt 2011 vom Kulturministerium der Europäischen Union eine bedeutende Auszeichnung, den Premio Mediterraneo. Der Preis wurde verliehen für die Leistung einer fundamentalen musikwissenschaftlichen Archiv-Forschung, die zur Wiederentdeckung von bisher unveröffentlichten Werken des italienischen Repertoires aus dem 19. Jahrhundert führte. Daraus entstanden mehrere Einspielungen, die als Weltpremiere erschienen sind. Das hohe Interesse dieser Diskographie wurde von Rundfunksendungen (Rai Radio3 Suite) und von mehreren Artikeln in Fachzeitschriften (Musica, Amadeus, Fanfare, Harmonia Mundi, Gramophone) bestätigt. Das Duo profilierte sich vor allem durch die CD-Reihe «Die grossen Violinschulen Italiens» (ESTA). Es handelt sich um monografische CDs mit Kompositionen von Gaetano Fusella, Camillo Sivori und Rosario Scalero. Diese Aufnahmen ermöglichen den roten Faden der Geigenentwicklungsgeschichte zurück bis Niccolò Paganini zu rekonstruieren. 2012 erhielt das Duo die Einladung, ein Konzert beim 40. Internationalen Musikfestival von Porec in Kroatien zu geben, und 2013 den Auftrag für ein Konzert mit der Musik von Camillo Sivori am Emirates International Festival in Dubai.

Mauro Tortorelli wurde von der internationalen Presse als einer der renommiertesten Geiger Italiens bezeichnet. Aufgrund seines musikalischen Talentes, seiner Virtuosität und seiner interpretatorischen Begabung debütierte er sehr jung im Teatro Alla Scala in Milano, wo er neben seinem Lehrer G. Monch ein Werk für zwei Geigen von Luigi Nono spielte. Es folgten Einladungen von hochkarätigen Konzerthäusern: Slovak Philarmonia Orchestra, European Youth Chamber Orchestra, Dublin Philharmonic Orchestra, Accademia Filarmonica di Bologna, Salzburger Schlosskonzerte, Kennedy Center in Washington (USA), Konservatorium in Moskau, Schönberg Center in Wien u.a. Er arbeitete mit internationalen Künstlern wie F. Maggio Ormezowski, Rohan De Saram, Francois Joel Thioller, Alexandra Gutu, Franco Petracchi, Alfonso Ghedini zusammen. 2001 und 2004 gab er Meisterklassen im Tschaikowski-Konservatorium in Moskau.

Angela Meluso studierte Klavier mit Giacomo Fuga und besuchte die Kurse von Lazar Berman, Vincenzo Balzani und dem Trio di Trieste. Sie gab Konzerte in der Beethovengedenkstätte in Wien, beim Internationalen Musikfestival für Zeitgenössische Musik in Tirana und in mehreren Theatern Italiens. Die internationale Presse hob ihren Temperament und ihre interpretatorische Sensibilität hervor.



Details zu: Duo Tortorelli-Meluso in Dresden
 
Konzerte in: Bamberg, Dresden, München

   

Florian Mayer die 32 Nationalhymnen der Fussballweltmeisterschaft 2014

11.06.2014 Ludwig van Beethoven Konzert:

Details zu: Florian Mayer die 32 Nationalhymnen der Fussballweltmeisterschaft 2014 in Dresden
 
Konzert in: Dresden

   

Geistliche Sonntagsmusik - Vokalmusik aus der Zeit der Reformation

06.07.2014 Antonin Dvorak: Messe D-Dur - Geistliche SonntagsmusikFrauenkirche Dresden Konzerte: Geistliche Sonntagsmusik Einführung der Reformation in Dresden
Vokalmusik

Chor der Frauenkirche
Leitung Frauenkirchenkantor Matthias Grünert
Geistliches Wort Frauenkirchenpfarrer Sebastian Feydt


In den Geistlichen Sonntagsmusiken präsentiert die Frauenkirche das reiche Erbe der Kirchenmusik: eine Vielfalt, die sich widerspiegelt in berühmten Kantaten, unbekannten Messvertonungen, kunstvollen Motetten oder geistreichen Instrumentalwerken. Ob Trompete und Orgel, a-cappella oder Chorsinfonik ? die Geistlichen Sonntagsmusiken begleiten mit einem vielfältigen und abwechslungsreichen Programm durch das Kirchenjahr. Lassen Sie sich von dem tiefen Ausdruck in den Bann ziehen und erleben Sie, wie der Charakter eines Sonntags musikalisch in Raum und Klang erlebbar wird. Hinzu treten Gedanken zum Evangelium, Gebetsanliegen und Segenswünsche.

Details zu: Geistliche Sonntagsmusik - Vokalmusik aus der Zeit der Reformation in Dresden
 
Konzert in: Dresden

   

Internationale Dresdner Orgelwochen - Frauenkirche Dresden

09.07.2014 bis 10.09.2014 Orgel Frauenkirchenorganist Samuel KummerFrauenkirche Dresden Konzerte: Internationale Dresdner Orgelwochen
Gemeinsame Konzertreihe der Dresdner Innenstadtkirchen
Werke von
Johann Sebastian Bach, Max Reger und Peter Wittrich

Orgel Gerhard Weinberger, München

Die drei grossen Dresdner Innenstadtkirchen ? Frauenkirche, Kreuzkirche und Kathedrale ? laden ihr Publikum im bereits neunten Jahr zu Konzerten mit national und international renommierten Organisten ein. Der Dresdner Orgelzyklus ist damit inzwischen nicht nur zu einer festen Grösse sowohl in der sächsischen als auch in der überregionalen und grenzüberschreitenden Orgelszene herangewachsen. Mit einem jahrumspannenden Angebot mit spannenden und innovativen Programmen bietet er die Möglichkeit, die ganze Vielfalt der Orgelmusik zu erleben, die Besonderheiten der drei Orgeln kennen zu lernen und Organisten aus Dresden und der Welt zu hören.

Details zu: Internationale Dresdner Orgelwochen - Frauenkirche Dresden in Dresden
 
Konzert in: Dresden

   

Dresdner Orgelzyklus - Werke Von Bach und Mendelssohn Bartholdy

18.06.2014 Orgel Frauenkirchenorganist Samuel KummerMatthias Grünert: Dresdner Orgelzyklus
Gemeinsame Konzertreihe der Dresdner Innenstadtkirchen
Werke von
Johann Sebastian Bach, Felix Mendelssohn Bartholdy u. a.


Orgel Frauenkirchenkantor Matthias Grünert

Matthias Grünert, 1973 in Nürnberg geboren, studierte Kirchenmusik, Gesang und Orgel in Bayreuth und Lübeck. Bereits während des Studiums war er Assistent am Lübecker Dom und Kirchenmusiker an St. Petri in Bosau. Als Stadt- und Kreiskantor an St. Marien in Greiz führte er 2003 das gesamte Orgelwerk Bachs auf und initiierte die Greizer Bachwoche. 2005 wurde er an die Dresdner Frauenkirche berufen und ist seitdem dort künstlerisch verantwortlich für alle kirchenmusikalischen Veranstaltungen. Er ist Gründer und Leiter zweier Chöre und des Kammerorchesters ensemble frauenkirche und konzertiert regelmässig an der grossen Kern-Orgel des Gotteshauses. Der Preisträger verschiedener Orgelwettbewerbe hat kann auf ein breites Repertoire an CD-Aufnahmen verweisen und ist wiederkehrend in Rundfunkausstrahlungen präsent.

Die drei grossen Dresdner Innenstadtkirchen ? Frauenkirche, Kreuzkirche und Kathedrale ? laden ihr Publikum im bereits neunten Jahr zu Konzerten mit national und international renommierten Organisten ein. Der Dresdner Orgelzyklus ist damit inzwischen nicht nur zu einer festen Grösse sowohl in der sächsischen als auch in der überregionalen und grenzüberschreitenden Orgelszene herangewachsen. Mit einem jahrumspannenden Angebot mit spannenden und innovativen Programmen bietet er die Möglichkeit, die ganze Vielfalt der Orgelmusik zu erleben, die Besonderheiten der drei Orgeln kennen zu lernen und Organisten aus Dresden und der Welt zu hören.


Details zu: Dresdner Orgelzyklus - Werke Von Bach und Mendelssohn Bartholdy in Dresden
 
Konzert in: Dresden

   

Dresdner Musikfestspiele 2014

25.05.2014 bis 10.06.2014 Dresdner Musikfestspiele 2014Dresdner Musikfestspiele: Die 37. Saison der Dresdner Musikfestspiele unter dem Motto »Goldene 20er« wird vom 23. Mai bis 10. Juni 2014 mit zahlreichen Konzerten ein neues Licht auf die Magie dieser goldenen Jahrzehnte in fünf Jahrhunderten werfen und lädt dazu ein, die besondere Inspiration der 20er Jahre zu entdecken. Erleben Sie mit den Dresdner Musikfestspielen weltweit herausragende Künstler und Klangkörper, spannende Projekte, die sich im Besonderen der Musikstadt Dresden widmen, sowie zahlreiche musikalische Begegnungen von besonderer Energie.

Details zu: Dresdner Musikfestspiele 2014 in Dresden
 
Konzerte in: Dresden, Freiberg

   

Weihnachten im Alten Sachsen - Virtuosi Saxoniae & Ludwig Güttler

19.12.2014 bis 20.12.2014 Neujahrskonzert - Georg Friedrich Händel: der MessiasFrauenkirche Dresden Konzerte: Im Jahre 1996 von Matthias Jung in Dresden gegründet, avancierte das Sächsische Vocalensemble in kürzester Zeit zu einem der profiliertesten deutschen und international geschätzten Klangkörper. Massstabsetzende Aufführungen alter Musik, stilistische Sicherheit, artikulatorische Präzision, intonatorische Souveränität, Virtuosität und emotionale Tiefe sind zum Markenzeichen des Ensembles geworden. Das Geheimnis der von Publikum und Presse gerühmten Klarheit und Homogenität des Chorklanges liegt in der Kontinuität der Probenarbeit und der Besetzung.

Für die besinnliche Advents- und festliche Weihnachtszeit wurden über die Jahrhunderte immer wieder grosse Werke komponiert, auf deren (Wieder-)Entdeckung man sich jedes Jahr neu freut. Die Frauenkirche klingt in dieser Zeit besonders: vom Adventsliedersingen bis zu Aufführungen verschiedener Weihnachtsoratorien von Homilius, Bach und Saint-Saëns.


Details zu: Weihnachten im Alten Sachsen - Virtuosi Saxoniae & Ludwig Güttler in Dresden
 
Konzert in: Dresden

   

Johann Sebastian Bach: Weihnachtsoratorium (kantaten I ? Vi) - Frauenkirche Dresden

05.12.2014 bis 06.12.2014 Weihnachtsoratorium Bwv 248 - Kantaten I - ViFrauenkirche Dresden Konzerte: Für die besinnliche Advents- und festliche Weihnachtszeit wurden über die Jahrhunderte immer wieder grosse Werke komponiert, auf deren (Wieder-)Entdeckung man sich jedes Jahr neu freut. Die Frauenkirche klingt in dieser Zeit besonders: vom Adventsliedersingen bis zu Aufführungen verschiedener Weihnachtsoratorien von Homilius, Bach und Saint-Saëns.


Details zu: Johann Sebastian Bach: Weihnachtsoratorium (kantaten I ? Vi) - Frauenkirche Dresden in Dresden
 
Konzert in: Dresden

   

Festliche Trompeten? und Jagdhornmusik - Virtuosi Saxoniae & Ludwig Güttler

10.05.2014 Geistliche Sonntagsmusik: Virtuosi Saxoniae & Ludwig GüttlerFrauenkirche Dresden Konzerte: Festliche Trompetenmusik
mit Ludwig Güttler & Virtuosi Saxoniae


Johann Sebastian Bach
Kantate "Lobe den Herren, den mächtigen König der Ehren" BWV 137 sowie Solokonzerte von Georg Philipp Telemann, Georg Friedrich Händel und Johann Friedrich Fasch

Sopran Daniela Haase
Alt Elisabeth Wilke
Tenor Benjamin Glaubitz
Bass Egbert Junghanns
Sächsisches Vocalensemble
Virtuosi Saxoniae
Trompete, Corno da Caccia und Leitung Ludwig Güttler

Das Ensemble Virtuosi Saxoniae, bestehend aus führenden Mitgliedern der Sächsischen Staatskapelle Dresden, ist ein besonders variables Kammerorchester. Seit seiner Gründung 1985 haben es sich seine Musiker unter der Leitung Ludwig Güttlers zur Aufgabe gemacht, die Werke der Hochblüte der europäischen Musikkultur des 18. Jahrhunderts zu pflegen. Zahlreiche Auftritte im In- und Ausland sowie viele erfolgreiche CD-Einspielungen belegen, wie meisterlich sie den Anspruch einer historisch angenäherten Spielweise umsetzen.

Details zu: Festliche Trompeten? und Jagdhornmusik - Virtuosi Saxoniae & Ludwig Güttler in Dresden
 
Konzert in: Dresden

   

Wiener Johann Strauß Galakonzert

03.01.2015 bis 11.01.2015 Johann Strauss Gala:

Details zu: Wiener Johann Strauß Galakonzert in Dresden
 
Konzerte in: Dresden, Gneisenaustadt Schildau, görlitz, Hettstedt, Potsdam

   

Ludwig Van Beethoven: Sinfonien Nr. 3 »eroica« & Nr. 5 - Orchester Anima Eterna

28.06.2014 Ludwig Van Beethoven - Orchester Anima EternaAnima Eterna: Brücken - Klangspuren
mit Originalklangorchester Anima Eterna

Ludwig van Beethoven
Ouvertüre "Weihe des Hauses"
Sinfonien Nr. 3 "Eroica" & Nr. 5

Orchester Anima Eterna auf historischen Instrumenten
Leitung Jos van Immerseel

"Anima Eterna hat eine Entwicklung eingeleitet, die man in Zukunft nicht mehr ausser Acht lassen kann, wenn man auf glaubwürdige Art und Weise Musik des 19. Jahrhunderts aufführen will." Dies schrieb Herman Baeten, Direktor des belgischen Musikforschungszentrums Musica im Jahr 1997. Heute, über zehn Jahre später, führt Anima Eterna Kompositionen von Maurice Ravel, Francis Poulenc, Béla Bartók, Georges Gershwin oder Manuel de Falla auf. Das Orchester hat nicht nur wegen seiner epochengetreuen Aufführungen des bekannten Repertoires des 19. Jahrhunderts einen ausgezeichneten Ruf erworben; seine Untersuchung historischer Musik umfasst mittlerweile auch die erste Hälfte des 20. Jahrhunderts.

Das Musikprogramm 2014 baut den Gästen der Frauenkirche Brücken zwischen Ländern und Epochen, zwischen Generationen, zwischen dem Irdischen und dem Himmlischen: In der Themenlinie Klangspuren bringen uns Solisten und Ensembles das Empfinden vergangener Jahrhunderte auf historischen Instrumenten und damit die Verbindung vom Damals zum Heute nahe. Musik von Glaube & Hoffnung ist der Titel einer weiteren Themenlinie. Eine besondere Brücke bauen ausgewählte Musikprogramme der Frauenkirchenkonzerte 2014 nach Italien.


Details zu: Ludwig Van Beethoven: Sinfonien Nr. 3 »eroica« & Nr. 5 - Orchester Anima Eterna in Dresden
 
Konzert in: Dresden

   

Hofkapelle München - frauenkirche Dresden

18.10.2014 Hofkapelle MünchenHofkapelle München: Valer Sabadus & Hofkapelle München
Arien und Instrumentalwerke von Christoph Willibald Gluck
Brücken ? Klangspuren

Johann David Heinichen
Concerto in F
Johann Adolph Hasse
Salve Regina in A-Dur
Sinfonia
Christoph Willibald Gluck
Arien aus "Semiramide reconosciuta",
"Demetrio" und "Paride ed Elena"
Wolfgang Amadeus Mozart
Sinfonie A-Dur KV 201
Antonio Sacchini
Arien aus "Il Cid"

Countertenor Valer Sabadus
Hofkapelle München
Leitung Rüdiger Lotter

Man musste kein Prophet sein, um dem rumänischen Countertenor Valer Sabadus schon vor Jahren eine grosse Karriere vorherzusagen. Er sorgt für allgemeines Aufhorchen und wurde dafür mit dem Preis der deutschen Schallplattenkritik ausgezeichnet. Seine Stimme entfaltet ? je höher, desto stärker ? eine atemberaubende Leuchtkraft, jung und vital zugleich. Die Musik des Mozart-Zeitgenossen Christoph Willibald Gluck liegt ihm mit ihrer verzierten, vokal intensiven Kompositionsweise eindeutig am besten.

Das Musikprogramm 2014 baut den Gästen der Frauenkirche Brücken zwischen Ländern und Epochen, zwischen Generationen, zwischen dem Irdischen und dem Himmlischen: In der Themenlinie Klangspuren bringen uns Solisten und Ensembles das Empfinden vergangener Jahrhunderte auf historischen Instrumenten und damit die Verbindung vom Damals zum Heute nahe. Musik von Glaube & Hoffnung ist der Titel einer weiteren Themenlinie. Eine besondere Brücke bauen ausgewählte Musikprogramme der Frauenkirchenkonzerte 2014 nach Italien.


Details zu: Hofkapelle München - frauenkirche Dresden in Dresden
 
Konzert in: Dresden

     
 1  2  3  4 · [>>]
 
Anzeige: 1 bis 25 von 94
 
Startseite » Dresden » Kultur » Klassische Konzerte