Ort: München
Anzeige bundesweit

   





 
Clubs, Hallen, Theater, Open-Air in München. Sehen Sie die Konzerte und Veranstaltungen der München Locations:
 


Startseite » München » Konzerte » Konzerte - Weitere

Konzerte - Weitere München

Konzerte - Weitere in München. Einen Überblick in Kurzform finden Sie hier: Konzerte - Weitere Übersicht
 
 1  2  3  4  5  6 · [>>]
 
Anzeige: 1 bis 25 von 168
 

Abba The Show die Größte Abba-Tribute-Show Aller Zeiten

18.02.2015 bis 29.03.2015 Abba The Show die Größte Abba-Tribute-Show Aller ZeitenAbba the Show: Die grösste ABBA-Tribute-Show aller Zeiten
ABBA THE SHOW
Die Tournee 2015

Der Mythos ABBA ist ungebrochen ? und wird von jeder Generation neu entdeckt! Auch Jahrzehnte nach ihrer Auflösung ist die erfolgreichste Pop-Gruppe seit den Beatles allgegenwärtig: ob als Film, als Musical oder im ABBA-Museum in Stockholm. Mit ABBA THE SHOW lebt dieses Pop-Phänomen auch auf der Bühne weiter: für alle Fans die Gelegenheit, die grössten Hits von ABBA noch einmal "live in concert" zu erleben ? ganz so, als stünden ABBA selbst auf der Bühne!

ABBA THE SHOW erzählt temporeich auf atemberaubende Weise den musikalischen Werdegang der Band, angefangen beim Grand Prix-Sieg im Jahre 1974 bis hin zur Auflösung 1982. Unvergessen sind Klassiker wie Waterloo, SOS, Mamma Mia, Dancing Queen oder Money Money Money. Musikalisch unterstützt wird die Show von einer zehnköpfigen Live-Band und dem renommierten National Symphony Orchestra of London. Mit einer ungeheuren Liebe zum Detail vereint diese Show dabei ausnahmslos alles, was die vier Schweden zu einer der grössten internationalen Popsensationen des letzten Jahrhunderts gemacht hat ? die Melodien, den Sound, den Look, die ganze Atmosphäre!

Längst ist ABBA THE SHOW selbst zu einem Kapitel der ABBA Historie geworden: mehr als eine halbe Millionen Zuschauer alleine in Deutschland sowie weltweit ausverkaufte Gastspiele und Tourneen ? eine einzigartige Erfolgsgeschichte! Selbst Original-ABBA-Bandmitglieder wie Ulf Anderson lassen es sich nicht nehmen, als Gaststars bei der grössten ABBA-Show aller Zeiten dabei zu sein. Mit über 30 Musikern und einer aufwändigen Licht- und Bühnenshow ist ABBA THE SHOW die derzeit aufwändigste ABBA-Live-Produktion und die "perfekte Illusion" (dpa). Begeben Sie sich auf eine Zeitreise in die 70er Jahre und freuen Sie sich auf die besten ABBA seit ABBA!

Details zu: Abba The Show die Größte Abba-Tribute-Show Aller Zeiten in München
 
Konzerte in: Augsburg, Aurich, Bamberg, Berlin, Braunschweig, Bremen, Dortmund, Düsseldorf, Eckbolsheim / France, Erfurt, Frankfurt, Graz, Halle / Westfalen, Hamburg, Hannover, Ingolstadt, Kiel, Köln, Leipzig, Lingen (ems), Magdeburg, München, Neu-Ulm, Passau, Regensburg, Salzburg, Villingen-Schwenningen, Wien

   

Abba Gold - The Concert Show

27.12.2014 bis 29.03.2015 Abba Gold The Concert ShowAbba Gold: 40 Jahre Waterloo ? Am 6. April 1974 gewann ABBA mit ?Waterloo? den 19. ?Grand Prix Eurovision de la Chanson?.

ABBA ist Retro, ABBA ist zeitlos, ABBA ist hochaktuell ? und in einer furiosen Live- Inszenierung durch ABBA GOLD ? The Concert Show in einer ganz besonderen Show zu erleben. "Eine GOLDENE Konzertshow mit den besten Hits von ABBA. Mit Ihren Kostümen und ihren Stimmen liessen sie das schwedische Quartett wieder auferstehen..? [Frankfurter Neue Presse]

ABBA GOLD heisst die Show, die die unvergessenen Songs von Agnetha, Anni-Frid, Björn und Benny dem Publikum in einer furiosen Live-Inszenierung näher bringen wird. Ziel des Produzenten Werner Leonard (u.a. Interpreneur und Gründungsmitglied vom Palast Orchester mit seinem Sänger Max Raabe sowie Künstlerischer Leiter und Produzent von ABBA MANIA [bis 2013]) ist es, die beste Popmusik nicht in Vergessenheit geraten zu lassen und die hohe Qualität und Popularität auch in der Bühnenshow erlebbar zu machen. Nicht umsonst wurde der Titel ABBA GOLD gewählt.

Die Show will die Musik von ABBA so lebendig und originalgetreu wie möglich inszenieren. Von den Originalkostümen bis hin zum schwedischen Akzent der bewunderten Vorbilder ? an jedes kleine Detail wurde gedacht. Die Bühnenshow muss in punkto Spritzigkeit, Engagement und Ideenreichtum den internationalen Vergleich nicht scheuen. Dass die Künstler alle grosse Fans von Agnetha, AnnaFrid, Björn und Benny waren und sind, wird dabei überdeutlich.

Neben allen Superhits wie ?Waterloo?, ?Money, Money, Money?, ?Thank you for the music?, ?Mamma Mia?, ?SOS?, ?Super Trouper?, ?Dancing Queen?, ?Chiquitita?, ?Fernando? und vielen anderen mehr lassen auch die Choreographie und das dem Geschmack der Siebziger-Jahre angepasstes Bühnendesign das Publikum in die Illusion eintauchen.

ABBA GOLD ? The Concert Show lässt den Glamour-Pop von ABBA und die Ohrwürmer aus der Glitzerwelt, die unvergesslichen Superhits auf der Konzertbühne wieder aufleben. Aus Respekt vor ABBA und ihrem einmaligen Lebenswerk soll ABBA GOLD - The Concert Show nicht nur musikalisch ein eindrucksvolles Revival sein. Die Produktion geht noch ein Stück weiter und strebt eine Darbietung an, die das ABBA Feeling mit heutigen technischen und musikalischen Mitteln im ?Hier? und Jetzt? präsentieren: ABBA ? Hits im Unplugged- Gewand und die Integration einer Video-Show sind grossartige Tools um den Zuschauern das Erleben noch intensiver zu ermöglichen.

Unzählige Videos, Fotobände, Plattencover halfen bei der ABBA GOLD-Entwicklung und auch im Tonstudio wurde wochenlang am ABBA-Sound gearbeitet. Ein ganz wichtiges Element bei der Gestaltung der Bühnenshow zu ABBA GOLD ist die Authentizität sowohl des Sounds als auch der Choreographie. Jede Nuance der Kostüme und jede Geste der Darsteller sind authentisch. Die musikalische Glitzerwelt auf Plateauschuhen, das auf einem Drehsockel funkelnde weisse elektrische Klavier von ?Benny? und dazu die Ohrwürmer wie, ?Waterloo? oder ?Thank you for the music? lassen die Zuschauer jubeln und gefühlvoll mitsingen.

The ABBA ? feeling is still alive

Über 375 Millionen verkaufte Tonträger weltweit sowie in mehr als 20 Ländern 124 mal Platz 1 in den jeweiligen Single-Charts sowie 78 mal Platz 1 in den Album-Charts ? so lässt sich der Erfolg von ABBA in Zahlen umschreiben.

Aktuell:
Im Mai 2013 wurde das ABBA Museum in Stockholm eröffnet und nach nunmehr 25 Jahren veröffentlicht ABBA ? Sängerin Agnetha Falskog Ihr neues Solo-Album ?A?.
Heute ist das weltweit existierende ABBA ? Fieber ansteckender als je zuvor.

Keep on ABBAing

Details zu: Abba Gold - The Concert Show in München
 
Konzerte in: Alsdorf, Amberg, Arnsberg, Balingen, Chemnitz, Coburg, Cottbus, Dresden, Düsseldorf, Erfurt, Freiburg, Fürstenfeldbruck, Gera, Gotha, Greiz, Grimmen, Halle / Saale, Heilbronn, Hildesheim, Hof / Saale, Hoyerswerda, Ilsenburg, Kaiserslautern, Landau in der Pfalz, Leipzig, ludwigsburg, Mainz, München, Neubrandenburg, Nürnberg, Pforzheim, Plauen, Potsdam, Reutlingen, Riesa, Saarbrücken, Schwerin, Singen, Speyer, Stralsund, Weiden, Weimar, Wiesbaden, Zwickau

   

Carolin Kebekus: Pussyterror

06.03.2015 bis 30.05.2015 
carolin Kebekus: PussyterrorCarolin Kebekus: Ausgezeichnet mit dem Prix Pantheon, dem Kabarettpreis "Tegtmeiers Erben" und dem deutschen Comedy Preis präsentiert Carolin Kebekus nun endlich ihr lang erwartetes erstes Soloprogramm: "PussyTerror"! In über neunzig Minuten spielt, schreit und singt sich die rheinländische Künstlerin durch die Höhen und Tiefen des Lebens einer jungen Frau, die ihre Wurzeln zur Kölner Bronx nicht verheimlicht. Warum auch? Gosse kann auch sexy sein.

Die Stand-Up-Comedienne und Schauspielerin mit den Rehaugen und dem ungezügelten Mundwerk hat die Begabung den ganz normalen Wahnsinn unserer Gesellschaft bis ins Detail zu beobachten, zu parodieren und aufzudecken. Ob Pubertätsverwirrungen, Fernsehkultur oder Konsumhaltung, bis hin zum Porno: Mit starker Mimik und Stimme gesegnet, lässt sie ihren Mädchen-Charme spielen, um dann hemmungslos zu pöbeln, Tabus zu brechen und das Publikum in Ekstase zu bringen. Dass Carolin Kebekus aber auch die leisen Töne beherrscht, beweist sie spätestens dann, wenn sie singt und zeigt, dass der "Pussy Terror" auch seine sanfte Seite haben kann.

Details zu: Carolin Kebekus: Pussyterror in München
 
Konzerte in: Bielefeld, Braunschweig, Graz, Köln, Linz, München, Neuss, Osnabrück, Wien

   

Alexander Marcus: Kristall-Tour 2015

20.03.2015 bis 04.12.2015 Alexander Marcus: Kristall-Tour 2014/15Alexander Marcus (Felix Rennefeld): Der unfassbare Alexander Marcus geht auf Deutschland-Tour! Der King of Electrolore präsentiert in einer galaktischen ca. zweistündigen Show neben Songs aus seinem neuen Hit-Album "Kristall" auch alle bekannten Gassenhauer der letzten Jahre.
Menschen, die Alexander Marcus schon einmal live erlebt haben, warnen vor möglichen Nebenwirkungen: Es kann zu ekstatischen Glücks-Anfällen kommen, ausserdem zu schmerzbefreitem Ausrasten und Abdancen. Bereits die letztjährige erste Etappe der "Kristall" Tour brach Zuschauerrekorde.

Details zu: Alexander Marcus: Kristall-Tour 2015 in München
 
Konzerte in: Bremen, Dresden, Düsseldorf, Essen, Frankfurt, Freiburg, Göttingen, Kaiserslautern, Kiel, Leipzig, München, Wien

   

Willy Astor: Reim Time - Loosetickergates.net

13.04.2015 bis 29.11.2015 Willy Astor:

Details zu: Willy Astor: Reim Time - Loosetickergates.net in München
 
Konzerte in: Amberg, Bamberg, Coburg, Dresden, Freiburg, Grafenrheinfeld, Hanau, Hof / Saale, Immenstadt, Krumbach, Kulmbach, Leipzig, Memmingen, München, Münster, Nürnberg, Oberammergau, Osnabrück, Straubing, Stuttgart

   

Rock Meets Classic mit Großem Orchester & Rockband

10.03.2015 bis 02.04.2015 Rock Meets Classic mit Großem Orchester & RockbandRock Meets Classic: Rock meets Classic 2015 - Die Rockshow des Jahres

Mit den Legenden:
Ian Gillan (DEEP PURPLE)
Rick Parfitt (STATUS QUO)
Eric Martin (MR. BIG)
John Wetton (ASIA)
& Very Special Guest

Die Spannung steigt? Bereits zum sechsten Mal wird bei der renommierten Rock meets Classic-Tour in Deutschland, Österreich und der Schweiz ein einzigartiges Konzerterlebnis aus legendären Rockgrössen und klassischer Musik in Perfektion zu erleben sein. Dieses musikalische Crossover-Projekt bietet in seinem dreistündigen Liveprogramm eine Symbiose weltbekannter Rock-Hits mit gefühlvoller Klassik an - live dargeboten von legendären Rocksängern und unterstützt von einem erstklassigen Orchester und einer grossartigen Rockband!

Die beispiellose musikalische Reise wird durch die 18 grössten Hallen führen und soll den sensationellen Erfolg der letztjährigen Tourneen, bei denen bereits Weltstars wie Alice Cooper, Steve Lukather (Toto), Paul Rodgers oder Lou Gramm (Foreigner) dabei waren, nochmals toppen!

Beeinflusst von Elvis Presley, Buddy Holly und den britischen Musikstars der 60er Jahre, schloss sich Ian Gillan im Jahr 1969 den legendären Deep Purple an und setzte mit seiner Art zu singen neue Standards in der Rockmusik. "Smoke On The Water", "Child In Time", "Hush", oder "Woman From Tokyo" sind nur einige der unzähligen Deep Purple Klassiker. Ian Gillan hatte neben seinem Engagement für Black Sabbath oder die legendären Episode Six, mit denen er bereits in den 60er Jahren durch Europa tourte, auch die Rolle des Jesus Christ in J.C. Superstar inne. Seit 1992 ist er erneut als Sänger bei Deep Purple tätig und begeistert nach wie vor mit einer der markantesten Stimmen im Rockbusiness.

Als Teil einer der erfolgreichsten Bands aller Zeiten ? Status Quo ? hat Rick Parfitt in seiner knapp 50 Jahre andauernden Karriere mit über 118 Millionen verkauften Alben, über 64 britischen Hit-Singles oder den 106 Auftritten bei BBC?s "Top of the Pops" zahlreiche Rekorde gebrochen. Songs wie "Rockin? All Over The World" oder "In The Army Now" haben ihn auch musikalisch unsterblich gemacht. Mit seinem einzigartigen Gitarrenspiel hat Rick Parfitt massgeblich dazu beigetragen, dass Status Quo mit Auszeichnungen überhäuft wurden. Eine absolute Legende gibt sich die Ehre.

Mit Eric Martin begleitet ein wahrer Globetrotter die Rock meets Classic-Tour 2015. Bekannt geworden ist er durch die unverkennbar soulige Stimme und seine freimütigen Texte, die er als Solokünstler und als Sänger der legendären Mr. Big ("To Be With You", "Wild World") auf sechs höchst erfolgreichen Alben in den 90ern veröffentlichte. Neben den wiedervereinten Mr. Big ist Eric Martin in zahlreichen Projekten aktiv und tourt unter anderem mit Tak Matsumoto (B?z), Tobias Sammet (Avantasia) oder Mark Slaughter (Scrap Metal) um die Welt.

Obwohl vornehmlich als Sänger und Bassist von Asia bekannt, ist John Wetton ein absoluter, musikalischer Tausendsassa, der neben Bass und Gesang auch Gitarre, Klavier und Geige beherrscht. Nachdem er in den 70er Jahren bereits für Legenden wie King Crimson, Uriah Heep oder Wishbone Ash aktiv war, schuf er sich mit Asia in den 80er Jahren sein eigenes musikalisches Denkmal, welches durch den Song "Heat Of The Moment" oder das Hit-Album "Asia" manifestiert wurde. Nachdem er eine Karriere als erfolgreicher Solokünstler startete, ist er zum 25jährigen Jubiläum von Asia wieder mit der Band unterwegs.

All diese Weltstars werden wie gewohnt hochklassig von der Mat Sinner Band und dem Bohemian Symphony Orchestra aus Prag in Szene gesetzt. Insgesamt werden rund 60 hochkarätige Künstler ein grandioses Feuerwerk an Hits zünden. Ein speziell auf die Show abgestimmtes, aufwendiges Lichtkonzept macht Rock meets Classic auch visuell zu einem Erlebnis der besonderen Art.

Man darf sich auf ein aussergewöhnliches Konzertereignis freuen, welches sowohl frühere als auch heutige Generationen von Rock-Fans gleichermassen begeistern wird!

Details zu: Rock Meets Classic mit Großem Orchester & Rockband in München
 
Konzerte in: Bamberg, Berlin, Dresden, Frankfurt, Halle / Westfalen, Ingolstadt, Kempten, Leipzig, Linz, München, Neu-Ulm, Nürnberg, Passau, Regensburg, Stuttgart, Wien, Würzburg

   

Musikparade - das Marchingband-Festival

23.01.2015 bis 15.03.2015 Militär- und Blasmusikparade 2014Militär- und Blasmusikparade:

Details zu: Musikparade - das Marchingband-Festival in München
 
Konzerte in: Berlin, Braunschweig, Cottbus, Dortmund, Dresden, Erfurt, Frankfurt, Hamburg, Hannover, Karlsruhe, Kempten, Köln, Leipzig, Ludwigshafen, Magdeburg, München, Münster, Neu-Ulm, Nürnberg, Oberhausen, Regensburg, trier, Wetzlar

   

Alcoholic Faith Mission: Orbitor Tour 2015

09.03.2015 bis 09.05.2015 Alcoholic Faith Mission: Orbitor Tour 2015Alcoholic Faith Mission: Im Februar 2006 gründeten die beiden Schulfreunde Thorben Seierø Jensen und Sune Sølund aus Kopenhagen Alcoholic Faith Mission. Sie schlenderten durch Brooklyn und stiessen zufällig auf die "Apostolic Faith Mission". Und weil sie sowieso grade das Für und Wider des Alkoholkonsums diskutierten, gefiel es ihnen "Apostolic" gegen "Alcoholic" auszutauschen. Alkis glauben eben an den Booze, so wie der Gläubige an seine Religion. Ganz nebenbei war damit auch der Bandname für das ursprüngliche Lo-Pop-Outfit gefunden, deren im Schlafzimmer mit einem Laptop aufgenommenes Debüt "Misery Loves Company" im selben Jahr erschien.

Seither erblickten vier weitere Alben und eine EP des inzwischen sechsköpfigen Independent-Kollektivs das Licht der Welt, und die Band spielte fast 200 Shows in Europa und den USA. Im Rahmen des Reeperbahn-Festivals begeisterten Alcoholic Faith Mission das zahlreiche Publikum wie auch verwöhnte Kritiker mit einem beeindruckenden Gig im legendären "Grünspan". Ihre Vielseitigkeit stellten Thorben und Sune zudem noch in der St.Pauli-Kirche mit einem akustischen Spontanauftritt als Duo unter Beweis.

Mit "Orbitor", ihrem zweiten Album auf Haldern Pop Recordings, legt die Band ein fast schon symphonisches Werk mit beeindruckend heranbrandenden Ambient- und Dreampop-Atmosphären vor. Thorbens dramatische Falsettvocals und Kristines elfenhafte Beschwörungen kommentieren einen ergreifenden und von wuchtigen Drumkaskaden akzentuierten Breitwandpop. In 13 musikalischen Miniaturen werden bisweilen ziemlich tabulose Geschichten von Lieben und Leben, Lust und Verlust erzählt. All dies macht "Orbitor" zu einem aufwühlenden Album von beunruhigender Schönheit. Das Sixpiece steht damit für melodietrunkenen, synthiegetriebenen Indiepop, der sich bereitwillig dem Experiment öffnet.

"Das Besondere an Alcoholic Faith Mission, ihren eigenwilligen Art Pop nach ganz eigenen Spielregeln zu definieren und gestalten, bleibt erhalten, und doch ero?ffnen sich fu?r die Musik der Band ganz neue Horizonte. " (Musikexpress)

Details zu: Alcoholic Faith Mission: Orbitor Tour 2015 in München
 
Konzerte in: Berlin, Dornbirn, Dresden, Erlangen, Hamburg, Hannover, Köln, Linz, Mainz, Marburg, München, Münster, Schorndorf

   

Konstantin Wecker: 40 Jahre Wahnsinn

13.02.2015 bis 24.10.2015 Konstantin Wecker: 40 Jahre WahnsinnKonstantin Wecker: Seit 40 Jahren gehört Konstantin Wecker zur deutschen Liedermacher-Szene wie das Bier zu seiner Heimatstadt München. Beides ist ohne den einen oder das andere undenkbar. Ob mit Band, Streichorchester, im Duo mit Jo Barnikel oder solo am Flügel, seit vier Jahrzehnten gibt der Musiker in Deutschland, Österreich und in der Schweiz Konzerte. So lange wie kaum ein anderer seiner Kollegen. Missen möchte er keine Minute davon, denn Konstantin Wecker hat sein Leben der Musik gewidmet ? und damit auch seinen Anhängern: "40 Jahre auf der Bühne zu stehen ist Wahnsinn. Und zwar der schönste Wahnsinn, den man sich vorstellen kann."
Aus diesem Grund hat der deutsche Liedermacher seine Herbsttour 2014 auch schlicht "40 Jahre Wahnsinn" getauft. Ein wahrlich wahnsinniges Jubiläum, das er von November an in vielen Städten mit seinen Fans feiern wird. Und wie. Mit dabei sind eine neue Band und eben diese schöne alte Liebe zu seinem Publikum, das ihm seit den 70er-Jahren treu verbunden ist und seine pure Lust am Leben und an der Musik teilt. Wer könnte diese Leidenschaft authentischer in Worte und Melodien fassen als Konstantin Wecker? Er ist seinen Idealen immer treu geblieben, ging stets schonungslos offen und ehrlich mit seinen grenzenlosen Höhenflügen und seinen dramatischen Abstürzen um. Den Weg zu sich selbst und zu seinem Publikum hat Konstantin Wecker nie aus den Augen verloren.

In seinem neuen Programm wird er die Stationen seiner Karriere Revue passieren lassen, mit Klassikern wie "Genug ist nicht genug", "Wenn der Sommer nicht mehr weit ist", "Sage nein", "Absurdistan" oder auch "Wut und Zärtlichkeit". Ja, Wut und Zärtlichkeit. Beides gehört für den streitbaren Künstler zusammen, denn auch im Herbst 2014 herrscht alles andere als der erhoffte Frieden im Land. Noch immer ist es an der Zeit, aufzustehen, sich einzubringen, zu schreien, zu lieben und die ganze Welt wärmend in den Arm zu nehmen. Der wachsame und engagierte Poet tat dies stets mit der ganzen Kraft seiner Worte und Melodien. Denn die soziale Kälte um uns herum hat längst den Gefrierpunkt erreicht. Auch das ist Wahnsinn. Auch deshalb ist Konstantin Wecker im Herbst 2014 wieder unterwegs. Um Mut zu machen. Und Lust. Auf den schönen Wahnsinn.

Details zu: Konstantin Wecker: 40 Jahre Wahnsinn in München
 
Konzerte in: Bamberg, Basel / Schweiz, Bregenz, Bruchsal, Deggendorf, Dinslaken, Dreieich, Düsseldorf, Fürth, Göppingen, Grafenegg, Hamburg, Hanau, Hannover, Heidelberg, Innsbruck, Kaiserslautern, Koblenz, Köln, lüdenscheid, Mainz, München, Neustadt an der Weinstrasse, Oldenburg, Rosenheim, Salzwedel, Vöcklabruck, Wien, Zwickau

   

Julian Le Play

14.01.2015 bis 13.06.2015 Julian Le PlayJulian Le Play (Julian Heidrich): Am Anfang war das Experiment: wie lange hält man es mit sich selbst aus. Alleine im Nirgendwo, mit Keyboard, Laptop und Gitarre. Batterien entladen. Oder Batterien aufladen - je nachdem, wie man es sieht.

Julian le Play hat ein exzessiv spannendes Jahr hinter sich, vielleicht das spannendste seines Lebens. Eigene Musik im Radio, viel Tumult, viele neue Menschen, viele schöne Erfahrungen. Österreich wurde von dem jungen Musiker im Sturm eingenommen. Dabei war kaum Zeit für das, was ihm immer ein Ausgleich zum lauten Alltag war, nämlich: Musik machen.

Ein kleiner Ort an der kroatischen Küste war der richtige Platz für die notwendige Pause. Und nach vielen Tagen mit viel Zeit, um jeden Winkel, jede Gasse der Altstadt zu erkunden, fand Julian Symbole, die ihm halfen, seine Gefühle zu projizieren. Die Worte sollten schön klingen. Sie sollten sich schön anfühlen. Und sie sollten für sich so viel symbolische Kraft haben, dass sie von selbst eine Geschichte erzählen.

"Anker" zum Beispiel - der erste Song von "Melodrom". Julian lief an einem Anker vorbei, in einer sonnen-gewärmten Bucht. Auf der Suche nach den richtigen Worten für ein Lied - ein "ich hab dich lieb"-Lied, ohne "ich hab dich lieb" zu singen. Der Anker, das Meer, die Wellen und der Sand wurden zu Versen über jemanden, der da ist, wenn "Wellen und Sturm sich in mir verfangen". Auf einmal gab es so viele Mittel, um Dinge zu beschreiben. Die Ideen schienen unerschöpflich, überall waren plötzlich Wörter, waren Bilder, die der Anfang einer kleinen Geschichte waren. Die Assoziationen und Gefühle wachgerüttelt haben.

Die Melodien zu Julians Texten sind so intensiv, dass sie alleine schon ihre Geschichten tragen können. Zu Sehnsucht und Schwermut, zur Dunkelheit der Töne kommen Gedanken, die voll purer Hoffnung und voller Lebensmut sind. Der neue Tag und der Aufbruch - das hört man in jedem Song auf "Melodrom".

Julian kam mit einem Koffer voll Neuem zurück nach Wien. Mit einer frischen, kleinen Welt, die in ihm ent-standen ist. Zwischen Neuanfang und Sehnsucht, zwischen Melancholie und Optimismus musste ein Na-me gefunden werden, der beide Seiten in sich vereint. Die dunkle und die hoffnungsvolle. Das Melodram und die Beweglichkeit. Im Wiener Prater fand er sein letztes Symbol für diese Reise: ein altes Autodrom. Jung sein, träumen, Übermut. Das alles wurde zu seinem Melodrom.

"Julian le Play - Biographie"

Julian le Play heisst eigentlich Julian Heidrich. Und: er ist erst Anfang 20. Zumindest letzteres sollte man wissen, wenn man anfängt, sich mit dem jungen Musiker aus Österreich zu beschäftigen. Denn was auch immer man selbst in diesem Alter gedacht oder getan hat - es auf diese Weise in Worte fassen zu können, ist mehr als besonders.

Julian kann nicht festlegen, zu welchem Zeitpunkt die Musik in sein Leben gekommen ist. Sie war einfach immer schon da. Kinderchor. Klavierstunden. Schulbands. Eine klingende Welt, von Anfang an, in der Julian wuchs, lernte und staunte.

Einen Wendepunkt gab es, früh in seinem Leben, mit 15. Der ihn zu dem brachte, was er heute tut. Julian entschloss sich damals, für ein Jahr nach Australien zu gehen. Das ist weit weg von seiner österreichischen Heimat, und es trägt auf jede Weise eine Dimension, die man sich als Jugendlicher im Vorfeld nicht vorstellen kann. Vielleicht konnte er sich deswegen einfach entschliessen, zu fahren.

Statt eines Reisetagebuchs schrieb er Songs. Über das heisseste Mädchen der Schule, übers Heimweh und alles, was ihn sonst noch beschäftigt hat. Als er dann mit dem Lied über eben dieses Mädchen bei einem Talentwettbewerb in der Schule mitgemacht und gewonnen hat, während sie lächelnd im Publikum sass, war ihm klar, was er wollte: eigene Musik machen. Eigene Musik LIVE machen.

Er zog, immer noch in Australien, von Kneipe zu Kneipe, organisierte dort die ersten Auftritte. Zurück in Wien machte er genauso weiter. Klavier und Gitarre, seine beiden Instrumente, blieben die Grundlage für seine Songs. Was sich geändert hat? Die Sprache. Julian schreibt jetzt auf Deutsch, in der Sprache, in der er auch denkt und träumt. Und in der sein Publikum ihn versteht und ihm zuhört.

Dem allem ein Label zu geben, ist nicht einfach. Der gemeinsame Nenner aller Songs von Julian ist ihre Intensität, ihr Wille, Gefühle auszuleben und zu transportieren. Das kann manchmal melancholisch, tief, episch sein. Dann wieder positiv, bunt und verträumt. Ab und an ist es beides gleichzeitig. In jedem Fall ist es Musik, die tief geht. Die wühlt.

Als Julian 2012 seinen Clip zu "Mr. Spielberg" auf YouTube veröffentlichte, war schnell klar, dass die dazu-gehörige Single zu einem aufregenden, neuen österreichischen Künstler gehört. Zu jemandem, der sich in einer modernen Zeit bewegt und doch das Träumen nicht verlernt hat. Was damals noch nicht klar war: "Mr. Spielberg" wurde im gleichen Jahr zu einem der meistgespielten Titel in Österreich. Julian wird zum gefragten Newcomer. Er spricht an, was wir fühlen - und was wir fühlen wollen. Seine kraftvolle Bildspra-che macht seine Texte nicht einfach nur zu Lyrics. Und seine Melodien klingen nicht einfach nur, sie tragen einen davon. Julian le Play singt kleine Filme. Und bleibt dabei neugierig auf alles, was ihm begegnet, angetrieben von jedem neuen Gedanken, der ihm über den Weg läuft. Immer ein Ziel vor Augen.

Details zu: Julian Le Play in München
 
Konzerte in: Dortmund, Dresden, Erfurt, Graz, München, Wien

   

Stahlzeit - das Rammstein Tribute-Konzert

27.12.2014 bis 12.12.2015 Stahlzeit - das Rammstein Tribute-KonzertStahlzeit (Rammstein Cover): RAMMSTEIN hat mit brachialem Sound, rauer Attitüde und dem Spiel mit dem Feuer ein weltweit einzigartiges Genre geschaffen.
Die Shows sind explosive Inszenierungen und fulminante Gesamtkunstwerke.

Wenn nun das Team um Sänger Heli Reissenweber mit STAHLZEIT auf Tournee ist, dann ist das weniger ein Coverkonzept, welches mit eingeschränkten Möglichkeiten auf die Bühne gestellt wird, sondern vielmehr eine Tribute Show, die ihrem Original in puncto Aufwand und Detailverliebtheit ganz nahe kommt.
br> Mit absoluter Präzision arrangiert STAHLZEIT nicht nur die Musik in dem für RAMMSTEIN so typisch brachialen Bombast-Livesound. Auch die Pyro-Show wird ebenso kompromisslos wie spektakulär umgesetzt.

Mittlerweile tourt die Best-Of Produktion von STAHLZEIT mit mehreren Trucks und Nightlinern quer durch Europa. Bis zu 80 Shows stehen jährlich auf dem Tourplan.

Ein Mix aus Bühnenelementen verschiedener RAMMSTEIN ? Tourneen sorgt für ein spektakuläres Bühnenbild. Grosse Bühnenventilatoren, bewegliche Lichttraversen und Hebebühnen zeichnen die Show von internationalem Format aus.

Hinzu kommt die verblüffende Ähnlichkeit des STAHLZEIT-Frontmanns in Aussehen, Stimme und Performance mit RAMMSTEIN-Sänger Till Lindemann.

Die Songauswahl ist stets in Bewegung. ?Wir halten es für unsere Fans und für uns immer spannend und entwickeln das Programm regelmässig weiter?, so Reissenweber. ?Natürlich haben wir innerhalb unserer schweisstreibenden 2 ½ - Stunden Show genügend Raum für alle grossen RAMMSTEIN - Hits.?

STAHLZEIT ist die europaweit meistgebuchte Tribute Show und setzt neue Massstäbe. Für RAMMSTEIN Fans eine perfekte Alternative während den längeren Tourneepausen des Originals.

Details zu: Stahlzeit - das Rammstein Tribute-Konzert in München
 
Konzerte in: alsfeld, Aurich, Bergen / Rügen, Berlin, Chemnitz, Cottbus, Dresden, Filderstadt, Frankfurt (oder), Freiberg, Heilbronn, Innsbruck, Karlsruhe - Durlach, Kempten, Landsberg B. Halle, Saale, Landshut, Lauda-Königshofen, Löbau, München, Neubrandenburg, Nürnberg, Osnabrück, Passau, Regensburg-Obertraubling, Rostock, Schwerin, Siegen, Velten

   

The Sound Of Hollywood

30.04.2015 bis 14.05.2015 The Sound Of HollywoodFilmmusik: Sounds of Hollywood: Vorhang auf für die Meisterwerke der Filmmusik! "The Sound of Hollywood" vereint den imposanten Klang eines 70-köpfigen Symphonieorchesters mit bewegenden Momenten unvergessener Leinwandhelden! Eine perfekt inszenierte Lichtshow und eindrucksvolle Special-Effects lassen dieses Festival der Filmmusik zu einem Erlebnis für alle Sinne werden. Romantische und sehr ergreifende Momente wechseln sich ab mit Augenblicken voller knisternder Spannung. Und plötzlich sind Sie mittendrin in der Geschichte?

Freuen Sie sich auf die beliebtesten Songs und die grössten Hits aus den bekanntesten Blockbustern im sinfonischen Gewand ? präsentiert vom weltbekannten City of Prague Philharmonic Orchestra unter der Leitung von Star-Dirigent Nic Raine. Stimmgewaltige Solisten unterstützen das Orchester, ebenso ein Moderator, der auf unterhaltsame Weise mit Anekdoten zu Komponisten, Regisseuren und Schauspielern durch den Abend führt.

"The Sound of Hollywood" nimmt das Publikum mit auf einen musikalischen Streifzug durch die Filmgeschichte und macht die Magie der Traumfabrik erlebbar. Konzipiert vom Kreativteam von Europas erfolgreichster Filmmusik-Gala "Hollywood in Vienna" wird diese Show die faszinierende Welt der Filmmusik in die europäischen Konzertsäle bringen. "The Sound of Hollywood?: Das wird ganz grosses Kino!

"Über zwei Stunden grossartiges, emotionales Entertainment im Breitwandformat"
KURIER
"Die Filmausschnitte waren perfekt eingesetzt. Selten klang Kino so beeindruckend"
Kino-Journal
"Dieses Orchester rockt." Neue Presse Hannover
"Magische Momente für die Ewigkeit" Hamburger Abendblatt
"Atemberaubende Musik (...) verdiente Standing Ovations..." Hamburger Morgenpost


Details zu: The Sound Of Hollywood in München
 
Konzerte in: Berlin, Bielefeld, Frankfurt / Main, Hamburg, Hannover, Kiel, Köln, Lingen (ems), Mannheim, München, Niedernhausen, Regensburg, Stuttgart

   

Hannes Wader

22.02.2015 bis 28.09.2015 Hannes WaderHannes Wader: Hannes Wader ? Nah dran

Hannes Wader ist eine Legende ? schon jetzt. Viele seiner Lieder sind Allgemeingut geworden, werden von Generation zu Generation weitergegeben und immer wieder neu gesungen. Wer kennt nicht Heute hier, morgen dort, das mittlerweile zu den beliebtesten deutschen Volksliedern gerechnet werden kann. Er ist der Autor und Interpret von Liedern, die intimste Empfindungen ausdrücken, was er seit seinem ersten Album von 1969 eindrucksvoll unter Beweis stellt. Er ist aber auch der Volkssänger und der politische Mensch, der Stellung bezieht, sich mit seinen Liedern einmischt und damit zu wichtigen Bewegungen in den letzten Jahrzehnten den "Soundtrack" geliefert hat. Jetzt, kurz nach seinem 70. Geburtstag, erscheint endlich - nach einer langen Zeit von sechs Jahren - eine neue CD mit neuen Liedern von Hannes Wader: Nah dran.

Das Warten hat sich gelohnt. Das Album ist ausgereift und abwechslungsreich, hat Groove, Humor und Haltung. Vom Lied, vom Folksong, von Country und Reggae, vom deutschen Volkslied bis hin zum französischen Valse-Musette: hier fliesst an musikalischen Stilen vieles zusammen, um der Vielfalt der Lieder und ihrer Texte gerecht zu werden. Das Ensemble an hervorragenden Musikern, das Hannes Wader bei dieser Produktion unterstützt (u.a. Jo Barnikel, Nils Tuxen, Benjamin Hüllenkremer), macht das Ganze perfekt. Man spürt die Harmonie und das Verständnis. Man hört, dass die Musik dadurch wahr wird und lebt.

Im Eingangslied Dass wir so lang leben dürfen heisst es: "Stark wie Eichen, die nicht weichen, zart wie Seerosen auf Teichen." Diese Metapher trifft sehr genau das, was Hannes Waders Liedkunst ausmacht. Sie ist ungebeugt und kraftvoll, aber auch zart und zerbrechlich. Auch auf diesem Album. Ob in Der Drache Bilder aus Waders eigener Kindheit auftauchen oder ob mit Boulevard St. Martin der Widerstandskämpfer Peter Gingold geehrt und ein Zeichen gegen das Vergessen gesetzt wird, immer strahlt Klarheit und Liebe aus den Worten, hat seine Stimme Kraft und Schönheit. Eine ebenso gefühlvolle wie zärtliche Hommage an den im vergangenen Jahr verstorbenen Kollegen Franz Josef Degenhardt findet sich in dem musikalischen Nachruf Alter Freund. Das Degenhardt-Lied Jeder Traum geht dieser berührenden Ehrung des alten Weggefährten voraus. Genau so behutsam und umsichtig wurden die weltbekannten Songs von Pete Seeger, Tom Paxton und Jacques Prévert von Hannes Wader mit eigenen deutschen Texten versehen ? und dadurch auch zu eigenen Liedern.

Auch der Wader-typische schwarz-trockene Humor kommt auf diesem Album nicht zu kurz.
Im Titellied schildert der Sänger seine ? zum Teil selbst gemachten ? Erfahrungen beim Kennenlernen des weiblichen Geschlechts (was davon tatsächlich biographisch ist, überlässt er freilich der Phantasie des Hörers) und macht daraus einen vor Komik strotzenden Reggae.

Wortwitz und Ironie werden hier zu grosser Kunst. Ähnlich wie in Mahlzeit, wobei man allerdings darauf achten sollte, dass einem beim Lachen nicht der sprichwörtliche Bissen im Schlund stecken bleibt. Sogar den Gedanken an das eigene Ende verpackt der Künstler im Lied vom Tod in ein augenzwinkerndes episches Vermächtnis. Übrigens sein zweites nach dem Kleinen Testament aus dem Jahr 1976.

Mit seinem neuen Album Nah dran ist Hannes Wader auf der Höhe der Zeit und geht weiter ? ungeachtet aller Trends und Moden ? seinen eigenen Weg. Mit Liedern, die (wie von ihm gewohnt) lange halten werden - und von denen man manche nie mehr vergisst.

Details zu: Hannes Wader in München
 
Konzerte in: Aschaffenburg, Augsburg, Bamberg, Erfurt, Fulda, Gelsenkirchen, Hamburg, Hannover, Hof / Saale, Husum, Kiel, Leverkusen, München, Nürnberg, Potsdam, Soest, Stuttgart, Uelzen, Wetzlar

   

Marius Ziska

11.05.2015 bis 15.05.2015 Marius Ziska: Marius Ziska

Die färöische Band kommt mit zweiten Album ?Home/Heim? nach Deutschland!


?Home / Heim? geht vor allem aus zwei Gründen zurück zum nordischen Ursprung der Band: So sind zum einen nicht nur englische, sondern dieses Mal auch färöische Songs und Lyrics auf dem Album zu finden, wobei der letzte Song des Albums sogar eine Mischung aus Isländisch und Färöisch ist. Zudem sind auf dem Album zwei Duette ? mit der Grand Dame der Färöer Inseln Eivør und dem isländischen Troubadour Svávar Knútur ? zu finden.

Man mag denken, dass die Tatsache der unterschiedlichen Sprachen auf dem Album, das Ganze etwas unzusammenhängend klingen lässt, jedoch spiegelt es in diesem Fall sogar eine Art Konzept, nämlich die existentialistischen Reise wieder, die das Leben der Inselbewohner wiederspiegelt. Daneben halten vor allem die Melodien, die Hans Marius komponierte, das Album zusammen. Auch dieses Mal hat er es geschafft die für ihn so typisch verzaubernden Melodien mit seiner charakteristischen Stimme und seiner Art zu Singen zu vermischen, womit das Album zu einem wunderschönen, beinahe exotischen Ganzen erstrahlt.

?Shades?, das Duett mit Eivør, ist ein Song, der auf viele Weisen interpretiert werden kann, jedoch wohl am meisten den Verlust der Liebe thematisiert und mit dem abwechselnden Gesang der beiden färöischen Ausnametalente nur schwer eine andere Interpretation zulässt. Geschrieben wurde der Text von Allan Tausen, einem der Gitarristen der Band. Das zweite Duett auf ?Home / Heim? hat Hans Marius zusammen mit Svávar Knútur in einer spontanen Laune heraus, in einem Singer/Songwriter-Camp geschrieben. ?Tokan?(=Nebel) heisst der Song und ist auf den Färöer Inseln bereits ein grosser Hit. 2014 gewannen Marius Ziska bei der Verleihung der Färöischen Musik-Awards (FMA) mit diesem Song sogar den Preis in der Kategorie ?Bester Song?.

Zusammen mit seinem Bandkollegen Hans Jacob Kollslíð hat Hans Marius zunächst mehrere Songs auf Englisch geschrieben, bevor sie sich auch an ihre Muttersprache Färöisch gewagt haben. Der erste Song, den sie auf Färöisch geschrieben haben war ?Nærveran? (=Gegenwart). Auch wenn der Song nie veröffentlicht wurde, ist er auf den Färöer Inseln bereits sehr beliebt, weil er in einer Live-Version über die sozialen Medien geteilt wurde. Das Album ist in den berühmten Bloch Studios und Bunkarin Studios in Tórshavn aufgenommen worden und von dem Isländer Addi800, der u.a. schon mit Björk zusammengearbeitet hat, gemischt.
b ?Home / Heim? ist sehr vielfältig in seiner Produktion, ohne den vertrauten Marius Ziska-Sound verloren zu haben. Vor allem die vielen Musiker, die daran mitwirkten und die Hans Marius seit langem musikalisch begleiten haben zu dem Sound auf dem Album beigetragen.

Details zu: Marius Ziska in München
 
Konzerte in: Berlin, Hamburg, Köln, München, Münster

   

Pentatonix: The On My Way Home Tour

16.04.2015 bis 23.04.2015 Pentatonix: The On My Way Home TourPentatonix: Pentatonix: A capella von einem anderen Stern

Neues Album ?That's Christmas To Me? auf Platz 2 der US-Charts


Das 2011 als Gewinner aus der US-amerikanischen Talentshow ?The Sing-Off? hervorgegangene Quintett Pentatonix arbeitet stets vollkommen à capella ohne Instrumente und katapultierte so eine der pursten und gefühlvollsten Ausdrucksformen der Popmusik in eine aufregende Zukunft. Pentatonix haben einen eigenen, höchst ansteckenden Sound und Style kreiert, indem sie eingängigste Popsongs jeder Couleur mit komplexen, neuartigen Arrangements kombinieren. Mit zwei ausverkauften Konzertreisen durch Europa und Deutschland bewiesen sie, dass sie nicht nur in ihrer Heimat in den Herzen der Musikliebhaber fest verankert sind. Das im Oktober veröffentlichte Album ?That's Christmas To Me? ist bereits ihr zweites in diesem Jahr, dass die Top 5 der US-Billboard Charts erreichte. Die Singleauskopplung ?Mary, Did You Know?? entwickelt sich aktuell zu dem Weihnachtshit in den USA. Nach einem erfolgreichen Auftritt in der finalen ?Wetten, dass...??-Sendung dürfen sich jetzt die deutschen Fans auf die kommenden Shows vom 18. bis 23. April in München, Köln, Offenbach und Berlin freuen.

Die junge Truppe setzt sich aus den Hauptsängern Scott Hoying, Kirstie Maldonado und Mitch Grassi sowie dem Bass Avi Kaplan und Beatboxer Kevin ?K.O.? Olusola zusammen. Hört man ihren ausdrucksvollen und vielschichtigen Gesang, wird deutlich, dass jeder Einzelne im Gesamtgefüge unersetzlich ist. Umso unglaublicher erscheint die Tatsache, dass sie erst knapp 24 Stunden vor den Auditions das erste Mal aufeinandertrafen. Scott, Kirstie und Mitch kannten sich bereits aus Highschool-Zeiten, wo sie als Trio aktiv waren und mit ihrer Version von Lady Gagas Song ?Telephone? in der Online-Welt bereits auf sich aufmerksam machen konnten. Um dem ganzen mehr Tiefe und eine unverkennbare Dynamik hinzuzufügen, suchten sie weitere Vokalisten, sodass letztendlich Avi und Kevin, der als beatboxender Cellist zuvor bereits für Furore gesorgt hatte, das Quintett vollendeten.

Im Laufe der Staffel von NBCs ?The Sing-Off? entwickelten Pentatonix auf ganz natürliche Art und Weise ihren charakteristischen Stil, der die einzelnen individuellen Stärken zu nutzen weiss, ohne dass das stimmige Gesamtbild von einem einzelnen der Ensemble-Mitglieder durchbrochen wird. So bunt zusammengewürfelt die Band selbst ist, zeigen auch die musikalischen Einflüsse eine ungemeine Bandbreite: Pop, Jazz, R?n?B, Indie, Folk, Dubsteb und Electronica finden sich in ihren Interpretationen wieder, die durch neuartige Ansätze immer zu überraschen wissen.

Nach dem Erfolg bei ?The Sing-Off? zogen die Bandmitglieder nach Los Angeles, wo sie unermüdlich an neuem Material arbeiteten und ihren YouTube-Channel, der aktuell über sieben Millionen Abonnenten und mehr als 750 Millionen Views zählt, mit Clips von Sam Smith Mashup ?La La Latch?, Lordes ?Royals?, ?Evolution Of Music? sowie dem Sieben-Song-Medley ?Daft Punk? fütterten. Im Juni 2012 veröffentlichten Pentatonix in den USA ihre Debüt-EP ?PTX?. Die darauf folgende erste, restlos ausverkaufte Headliner-Tour machte in insgesamt 30 Städten Halt. Eine Verschnaufpause gab es nicht, im November 2012 folgte bereits eine weitere EP mit dem Titel ?PTXmas?. Aufgrund der ungebrochenen Begeisterung in den Staaten gingen sie Anfang des Jahres erneut auf ausgedehnte US-Tour.

Details zu: Pentatonix: The On My Way Home Tour in München
 
Konzerte in: Berlin, Köln, München, Offenbach Am Main, Wien

   

Boppin' B

28.12.2014 bis 19.09.2015 Boppin' BBoppin B: Was 1985 als einmaliges Projekt für ein Schulfest begonnen hatte, vermeldet nun den Vollzug von ?20 Years Of Rockin??.
2004 spielten Boppin B auf Einladung des Popstars Sasha im Vorprogramm von dessen Bandprojekt Dick-Brave und erfuhren damit einen enormen Popularitätsschub. Gegen Ende des Jahres veröffentlichten die fünf Aschaffenburger das Album ?Bop Around The Pop?, auf dem sie sich mit viel Stil vor ihrem Förderer verneigen. Denn Boppin? B nehmen sich Sashas altes Repertoire zur Brust und möbeln es kräftig im Rock?n?Roll-Modus auf. Sowohl der Longplayer als auch die Singles ?If You Believe? und ?We Can Leave The World? kletterten in die deutschen Charts und die Presse sparte nicht mit Lob. Das Erfolgsrezept von Boppin B geht dabei längst über den reinen, authentischen Rockabilly-Sound der Anfangsjahre hinaus. Nach wie vor liegen die Wurzeln von Boppin? B im Rock?n?Roll der Fünfziger Jahre. Doch auf ihre ureigene Art integrieren die Be-Bop-Spezialisten mittlerweile auch die verschiedensten Elemente aus Ska, Swing, Punk und Pop.

Details zu: Boppin' B in München
 
Konzerte in: Berlin, Düsseldorf, Essen, Hamburg, Hanau, Hannover, Köln, Mannheim, München, Münster, Oberhausen, Regensburg, Stuttgart

   

Bodo Wartke & The Capital Dance Orchestra

20.02.2015 bis 24.10.2015 Bodo Wartke & The Capital Dance OrchestraBodo Wartke & Capital Dance Orchestra:

Details zu: Bodo Wartke & The Capital Dance Orchestra in München
 
Konzerte in: Augsburg, Bamberg, Berlin, Bonn, Frankfurt, Heilbronn, München, Saarbrücken, Siegen, Zwickau

   

Serdar Somuncu: H2 Universe - die Machtergreifung

04.05.2015 bis 26.11.2015 Serdar Somuncu: H2 Universe - die MachtergreifungSerdar Somuncu: Die gute Nachricht vorab. Auf vielfachen Wunsch der Zuschauer und Veranstalter wird Serdar Somuncu auch im nächsten Jahr wieder als Hassias auf der Bühne zu sehen sein. Mit seinem neuen Programm "H2 Universe - Die Machtergreifung" kehrt er jedoch nur für wenige Termine aus dem Jenseits zurück, um seine Gefolgschaft ein weiteres Mal einzuschwören und mit seinen Gegnern abzurechnen. Und dabei wird es diesmal keine Gnade geben. Ob es um Stars oder Sternchen geht, die aktuelle Tagespolitik oder einfach nur die nackte Wut über die Unerträglichkeit des Alltäglichen, bei seiner Rückkehr aus dem Jenseits hat sich der Hassias vorgenommen alles und jeden in die Pfanne zu hauen. Getreu seinem Motto "Jede Minderheit hat ein Recht auf Diskriminierung" wird dabei weder auf die eigene Befindlichkeit, noch auf die Empfindsamkeiten der Zuschauer Rücksicht genommen werden. Die hassistische Gemeinde dankt es ihm mit stetigem Zuwachs. Bereits bei seinen vorherigen irdischen Gastspielen sorgte der selbsternannte "Prophet der Verstossenen" damit für ausverkaufte Häuser und entfesselte Reaktionen. Nicht umsonst betrachtet Somuncu sich selbst als der Erlöser der durch political correctness und social media gebeutelten Menschheit und seine Bühnenauftritte als Messen des puren Hasses. Diesmal aber geht es um mehr, so der Hassias: "Es geht tatsächlich um die Machtübernahme durch die hassistische Bewegung und die Einführung einer monoklonalen Theokratur." Mit dem Start der Tour soll auch ein neues Zeitalter der Intoleranz beginnen.

Details zu: Serdar Somuncu: H2 Universe - die Machtergreifung in München
 
Konzerte in: Basel / Schweiz, Berlin, Bielefeld, Braunschweig, Dortmund, Düsseldorf, Frankfurt, Graz, Halle / Saale, Hamburg, Klagenfurt, Leipzig, Leonding, Mannheim, München, Nürnberg, Rostock, Saarbrücken

   

Katzenjammer

04.03.2015 bis 18.06.2015 KatzenjammerKatzenjammer:

Details zu: Katzenjammer in München
 
Konzerte in: Berlin, Bielefeld, Dresden, Hamburg, Köln, Luxembourg-City, Mannheim, München, Wien, Wiesbaden

   

25 Jahre Corvus Corax ? die Jubiläumstour

26.12.2014 bis 31.01.2015 25 Jahre Corvus Corax ? die JubiläumstourCorvus Corax: 25 Jahre Corvus Corax
Die Jubiläumstour

25 Jahre und kein bisschen leise! Die Könige der Spielleute feiern Geburtstag. Was einst mit Wim und Castus als Strassenmusikduo begann, das in den Wirrungen der Wendezeit auf den Marktplätzen Europas ums nackte Überleben spielte, wuchs bald zur stilprägenden Ikone der Mittelaltermusik. In gründlicher Recherche erwecken Corvus Corax die Lieder und Tänze aus verstaubten Chroniken und Geschichtsbüchern wieder zum Leben und schlagen eine Brücke über die Jahrhunderte quer durch die "Alte Welt". Bald schon erspielte sich die Band den Ruf, Vorbild für ganze Generationen von Mittelalterbands rund um den Globus zu sein.

Nach nunmehr 25 Jahren auf Mittelaltermärkten, in grossen Konzerthäusern und Festivals auf der ganzen Welt, wird es nun Zeit für eine Werkschau: Zehn Studioalben und hunderte Evergreens der letzten 3000 Jahre gehen auf das Konto der Könige der Spielleute. Um dieses Schaffen gebührend zu würdigen, gehen Corvus Corax nun mit einem einmaligen Liveprogramm auf grosse Jubiläumstour. Dabei bestimmen die Fans, welche Stücke auf dieser Tour gespielt werden. Ab dem 1. Mai darf jeder auf ihrer Homepage 2 Titel pro Studioalbum zu seinen Favoriten erklären. Die absoluten Spitzenreiter bilden dann die Setliste der Tournee, so dass alle Alben der Band noch einmal repräsentiert werden. So werden die "25 Jahre Corvus Corax"-Konzerte zu einer phantastischen Reise durch die Entstehungsgeschichte der Mittelaltermusik in der Neuzeit. Da zu einer richtigen Geburtstagsfeier auch Geschenke gehören, werden unter allen Votingteilnehmern spannende, einmalige und persönliche Devotionalien aus der bewegten Geschichte von Corvus Corax verlost.

Details zu: 25 Jahre Corvus Corax ? die Jubiläumstour in München
 
Konzerte in: Andernach, Augsburg / Spectrum, Bochum, Braunschweig, Dresden, Frankfurt, Gera, Hamburg, Hannover, Kaiserslautern, Kempten, München, Rostock, Stuttgart-Wangen, Ulm, Wörgl

   

Uk Subs

24.01.2015 bis 18.02.2015 Uk Subs & Tv SmithUk Subs & TV Smith: Die UK SUBS gehörten 1976 zu den ersten Punkbands in London und zu den Gründern des Mythos Punk. Sie zählen zu den einflussreichsten Bands des Genres. Ohne nachzulassen ist Sänger und Gründer Charlie Harper mit seiner Band, die unzählige Male die Besetzung gewechselt hat, auch in diesem Jahr wieder unterwegs und gibt die ursprüngliche Energie des Punk an neue Generationen weiter.

Details zu: Uk Subs in München
 
Konzerte in: Berlin, coesfeld, Hamburg, Kiel, Köln, Magdeburg, München, Regensburg, Stuttgart, Wien

   

Klaus Hoffmann & Hawo Bleich Am Flügel: Sehnsucht Tour 2015

08.02.2015 bis 18.12.2015 Klaus Hoffmann: Als Wenn Es Gar Nichts WärKlaus Hoffmann: Sehnsucht ist sein Grundmotiv, ob in den alten oder neuen Liedern spiegelt sich Klaus Hoffmanns Suche nach einem Zuhause. Es ist das immerwährende Kind in ihm, das ein Freiland im Inneren wie im Aussen sucht. Der einzigartige Weg zu den eigenen Gärten.

Sehnsucht... Nach der Aufarbeitung der eigenen Geschichte in seiner Autobiographie folgt Klaus Hoffmann in seinem neuen Programm seinen Sehnsüchten. Deutschlands Chansonnier ist wieder da mit einem neuen Album (VÖ Oktober 2014) und anschliessender Tournee.

Frankophil und humorig ist der Schauspieler und Sänger auf den Bühnen von Deutschlands schönsten Konzerthallen zu sehen, Chanson, Pop, Klassik, Jazz und Folk vereinend. Klaus Hoffmann von den Anfängen bis heute. Begleitet wird Klaus Hoffmann von seinem Freund und Pianisten Hawo Bleich am Flügel.

Details zu: Klaus Hoffmann & Hawo Bleich Am Flügel: Sehnsucht Tour 2015 in München
 
Konzerte in: Bergneustadt, Braunschweig, Einbeck, Flensburg, Gera, Hannover, Koblenz, Mainz, Mannheim, München, Neunkirchen/ Saar, Oldenburg, Osnabrück, Stuttgart, Westerburg

   

Eisbrecher

27.02.2015 bis 21.03.2015 EisbrecherEisbrecher:

Details zu: Eisbrecher in München
 
Konzerte in: Berlin, Bielefeld, Bremen - Hemelingen, Dresden, Erfurt, Frankfurt, Hamburg, Leipzig, München - Freimann, München, Nürnberg, Oberhausen, Saarbrücken, Stuttgart, Wien

   

Dritte Wahl

27.02.2015 bis 29.05.2015 
dritte WahlDritte Wahl: Im Herbst 1988, also noch im Untergrund der DDR-Kultur, gaben die drei Rostocker Gunnar, Busch'n und Krel ihr erstes Konzert in der Schülerspeisung Rostock/Evershagen. In ironischer Anspielung auf ihr eigenes Spielvermögen sowie der gesellschaftlichen Bedeutung von Menschen mit Widerspruchsgeist nannten sie sich "Dritte Wahl".

Ein wüstes Gemisch aus Coverversionen (u.a. Die Toten Hosen, Die Goldenen Zitronen, Sex Pistols) und eigenen Songs hatte schon von Anfang an seinen eigenen Reiz! Sie verstehen es wie kaum eine andere Band, Elemente des Punk und Metal druckvoll mit ausdrucksstarken Texten zu verbinden.

Live entwickelt sich die Band zu einem richtigen "Renner". Ehrlich vermitteltes Lebensgefühl voller textlicher und musikalischer Dynamik verschmilzt mit einem wilden Pogo-Reigen vor der Bühne.

Januar 2005. Ein harter Schicksalsschlag trifft die Band. Am 17. 1. 2005 verstirbt Bassist und Bandgründungsmitglied Marko Busch'n Busch nach langer schwerer Krankheit. Für Gunnar und Krel war aber schnell klar, dass sie die Band weiterführen, und die schon begonnenen Aufnahmen zum neuen Album zuende bringen wollen. Mit Stefan (voc, bg) wurde ein neuer Mann für den Bass gefunden, der Busch'n nun würdig vertreten soll.

Details zu: Dritte Wahl in München
 
Konzerte in: Berlin, Dresden, Erfurt, Hamburg, Hannover, Koblenz, Köln, Magdeburg, München, Nürnberg, Stuttgart

   

Tv Noir Konzerte #13 mit Maxim & Tex

15.04.2015 bis 29.04.2015 Tv Noir Konzerte #13 mit Maxim & TexTv Noir: Ab ins Wohnzimmer: Mit Maxim und Tex geht TV Noir in die nächste, dreizehnte Runde. Zwei erfahrene Songwriter garantieren zwölf Konzerte lang intime Unterhaltung und das Gefühl, ihnen und ihren Gedankenwelten sehr nah zu sein. Das ist besondere Musik an besonderen Orten, handgemacht und in feinen Akustik-Arrangements auf die Bühnen gebracht.

?In einem Jahr bin ich ein Star oder ein Penner.? Punkt. Schonungslos formulierte der Kölner Sänger und Songschreiber Maxim kurz vor der Veröffentlichung seines Albums ?Staub? die Situation, in der er sich befand. Das ist nun ein Jahr her. Und Maxim? Hat und ist heute mehr, als er sich jemals erträumt hatte. ?Staub? wurde ein Album, das aufgrund des puren, echten Gefühls, das es transportiert, den Zugang zur Masse finden sollte. Es war Maxims Einzug in die Hitlisten. Die Top-Ten der Charts. Gold für die Single ?Meine Soldaten?. Der Mann mit der rauwarmen Stimme, den tiefgehenden, poetischen, nie aber die Realität aus den Augen verlierenden Geschichten hatte es geschafft. Nach zehn Jahren im Geschäft, einer anfänglichen Karriere als Reggae-Künstler mit deutschen Texten und dem baldigen Sprung in urbane Pop- Gebiete hatte er sich Album für Album, Song für Song, Chorus für Chorus ein Publikum erarbeitet, das nun so gross war, um ganze Tourneen in grosse Hallen zu verlegen und auszuverkaufen. Sein Geheimnis: Wahrheit. Klarheit auch, mit der er das ausspricht, was er sieht und spürt. Wahre, klare Zustandsbeschreibungen. Von sich und seiner Generation, von Grossem und Kleinem, manchmal von Traurigkeit, immer von Hoffnung.

Der 32-Jährige, der in diesem Jahr noch eine erweiterte ?Staub?-Albumversion sowie ?Staub Live? veröffentlichte, trifft im TV Noir-Wohnzimmer auf das Gesicht der Sendereihe, das Aushängeschild und die Stimme: auf Tex. Wer TV Noir kennt, kennt Tex vor allem als feinfühligen Moderator, der unterm leichten Stehlampenlicht die auftretenden Musiker dem Publikum näherbringt. Der fragt und spielt und angenehm zurückhaltend unterhält. Doch Tex kann auch anders. Anders und schön. So sind Tex? Lieder, und das seit vielen Jahren. Lieder vom Lieben, von Liebenden und Lieblosen. Vom Strahlen, vom Lachen und vom Weinen. Vom Brennen. Vom Mond und von den Sternen. Wenn Tex singt, begleitet von reduzierten Bandgefügen, teils nur von Klavier und Gitarre, wenn er mit seiner klaren, starken Stimme seine Lebenshymnen auf die Bühne bringt, dann ist das so nachfühlbar, mitreissend und weitreichend wie der weltbeste Film.

Zwei Stars ihres Genre also gehen zusammen auf Tour. Zwölf Abende stehen ihnen und ihrem Publikum offen, gemeinsam Grosses zu erleben, denn nichts anders ist es, was Tex und Maxim präsentieren: Herzerwärmendes. Schönes. Grosses. Geschichten, die wir kennen, so aber nur selten zu hören bekommen. Melancholisch. Euphorisch. Verführerisch leuchtend. Sehr bedeutend.

Details zu: Tv Noir Konzerte #13 mit Maxim & Tex in München
 
Konzerte in: Darmstadt, Dresden, Essen, Gera, Hamburg, Hannover, Köln-Nippes, Köln, ludwigshafen, München, Nürnberg, Stuttgart

     
 1  2  3  4  5  6 · [>>]
 
Anzeige: 1 bis 25 von 168
 
Startseite » München » Konzerte » Konzerte - Weitere