Ort: Stuttgart
Anzeige bundesweit

   





 
Clubs, Hallen, Theater, Open-Air in Stuttgart. Sehen Sie die Konzerte und Veranstaltungen der Stuttgart Locations:
 


Startseite » Stuttgart » Konzerte

Konzerte Stuttgart

Konzerte in Stuttgart. Einen Überblick in Kurzform finden Sie hier: Konzerte Übersicht
 
[<<] · 1  2  3  4  5  6  7  8  9 · [>>]
 
Anzeige: 76 bis 100 von 212
 

Puhdys auf Abschiedstour

14.11.2014 bis 18.12.2015 Puhdys - Open Air an der Dicolor EisarenaDie Puhdys: PUHDYS
"ES WAR SCHÖN"-ABSCHIEDSTOUR

"Es war schön, einfach schön, endgültig vorbei, aber schön, Winde dreh?n, Menschen geh?n, was war, kann uns keiner mehr neh?m. Denk an unsre Zeit, sie war schön." (aus "Es war schön")

Dieter "Maschine" Birr (voc, git), Dieter "Quaster" Hertrampf (git, voc), Peter "Eingehängt" Meyer (keyb), Klaus Scharfschwerdt (dr) und Peter "Bimbo" Rasym (b) sind die PUHDYS. Am 31. Oktober 2014 feiern sie in der o2 World in Berlin ihr 45-jähriges Bühnenjubiläum und den offiziellen Auftakt ihrer grossen Abschiedstournee 2014 / 2015. Am 19. November 1969 gaben sie ihr erstes Konzert, der Beginn einer beispiellosen Karriere. Heute, 22 Millionen verkaufte Tonträger und über 4000 Konzerte später, geniessen sie Kultstatus.

Die PUHDYS gelten als die wichtigste Band Ostdeutschlands, weil sie dort die Erfolge der ersten zwei Dekaden erlebten. Aber auch in Gesamtdeutschland gehören sie zu der Riege an Bands, die Musikgeschichte geschrieben haben. Schon 1981 füllten sie die Westberliner Waldbühne ? ganz ohne DDR-Publikum. All ihre Platten wurden in Ost und West sowie in vielen weiteren Ländern veröffentlicht. Es gab Kollaborationen mit Till Lindemann von Rammstein, Mario Adorf und dem Filmorchester Babelsberg. In ihren Konzerten treffen sich mittlerweile Besucher aus drei Generationen und singen ihre unzähligen Hits wie "Geh zu ihr", "Alt wie ein Baum" oder "Hey, wir wolln die Eisbärn sehen" lauthals mit.

Bereits in den frühen Achtzigern wurden die PUHDYS immer wieder gefragt, wie lange sie denn noch musizieren wollten. Damals lag es ausserhalb jeglicher Vorstellungskraft, dass Rockbands mehrere Dekaden aktiv sein könnten. Es war eine Zeit, in der man selbst bei den Stones das baldige Ende vermutete. Die PUHDYS antworteten mit einem Song: "Es ist keine Ente, wir spielen bis zur Rockerrente" ? 1984 erstmals auf dem Album "Das Buch" erschienen. Wiederholt thematisieren die Medien das Ende der Kultband, zuletzt, als Universal Music 2012 ein PUHDYS-Album mit dem zu Spekulationen führenden Namen "Es war schön" veröffentlichte.

Nun ist es keine Ente mehr, sondern eine Tatsache: Das PUHDYS ? Schiff steuert den letzten Hafen an. Zumindest die Band wird sich verabschieden. Von den einzelnen Musikern werden wir sicherlich noch einiges zu hören bekommen. Denn alt wie Bäume sind sie ja noch nicht. Die Konzertsaison 2014/15 wird ihre letzte sein, die letzte, in der Birr, Hertrampf, Meyer, Scharfschwerdt und Rasym gemeinsam auf der Bühne stehen. Wenn gleich es im Moment schwer vorstellbar ist ? nicht zuletzt, weil die PUHDYS gerade voller Pläne zum Jubiläum stecken und im Herbst eine gemeinsame "ROCK LEGENDEN" - Tour/CD mit den Kollegen von City und Karat ansteht.

Mit der geplanten Abschiedstournee wird das letzte PUHDYS-Kapitel im Geschichtsbuch deutscher Rockmusik geschrieben. Während der aktuellen Tour stehen einige Städte das letzte Mal auf dem Tourplan, nicht weil die PUHDYS bestimmte Gegenden meiden wollen, sondern weil jedes Jahr nur zwölf Monate hat.

Details zu: Puhdys auf Abschiedstour in Stuttgart
 
Konzerte in: Alsdorf, Annaberg-Buchholz, Aschaffenburg, Chemnitz, Cottbus, Dresden, Eberswalde, Euskirchen, Freiberg, Fulda, Gera, Görlitz, Halle / Saale, Halle (saale), Hannover, Kamenz, Karlsruhe, Kempten, Leipzig, Leisnig / Ot Klosterbuch, Löbau, Ludwigshafen, Mosbach, Neuss, Nürnberg, Stuttgart, Villingen - Schwenningen, Zwickau

   

Blind Guardian - Live 2015

23.04.2015 bis 27.05.2015 Blind Guardian - Live 2015Blind Guardian: Blind Guardian sind Deutschlands erfolgreichste Prog- Power Metal Band, deren exzellente Live Reputation durch mehrere grosse Welttourneen im Laufe der letzten Jahre nachhaltig untermauert wurde.
In einer Welt, überhäuft von Trends und Plagiaten, sind "Blind Guardian" das Original ? unverwechselbar und einzigartig.

Im Januar 2015 erscheint nun der sehnsüchtig erwartete Nachfolger ihres weltweit erfolgreichen Albums "At the Edge of Time" (#2 in Deutschland).
Im Frühjahr 2015 fällt dann für Blind Guardian der Startschuss zu einer ausgedehnten Deutschland- und Welt & Europa-Tournee.

Details zu: Blind Guardian - Live 2015 in Stuttgart
 
Konzerte in: Bamberg, Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, Graz, Hamburg, Leipzig, München - Freimann, Stuttgart, Trier, Wien

   

Linda Hesse: Hör auf Dein Herz Tour

22.02.2015 bis 17.10.2015 Linda HesseLinda Hesse:

Details zu: Linda Hesse: Hör auf Dein Herz Tour in Stuttgart
 
Konzerte in: berlin, Chemnitz, Dresden, Erfurt, Freyburg/Unstrut, Gera, halberstadt, Halle / Saale, Hamburg, Hannover, Köln, Leipzig, Mannheim, München, Stuttgart

   

Eivør

06.03.2015 bis 21.03.2015 EivørEivor Palsdottir:

Details zu: Eivør in Stuttgart
 
Konzerte in: Berlin, Dresden, Flensburg, Frankfurt Am Main, Halle / Saale, Hamburg, Hannover, Jena, Karlsruhe, Köln, Nürnberg, Stuttgart, Worpswede

   

Che Sudaka

20.01.2015 bis 12.02.2015 Che SudakaChe Sudaka:

Details zu: Che Sudaka in Stuttgart
 
Konzerte in: Berlin, Bochum, Dornbirn, Dresden, Erlangen, Hamburg, Innsbruck, Köln, Kufstein, München, Stuttgart

   

Rock Meets Classic mit Großem Orchester & Rockband

10.03.2015 bis 02.04.2015 Rock Meets Classic mit Großem Orchester & RockbandRock Meets Classic: Rock meets Classic 2015 - Die Rockshow des Jahres

Mit den Legenden:
Ian Gillan (DEEP PURPLE)
Rick Parfitt (STATUS QUO)
Eric Martin (MR. BIG)
John Wetton (ASIA)
& Very Special Guest

Die Spannung steigt? Bereits zum sechsten Mal wird bei der renommierten Rock meets Classic-Tour in Deutschland, Österreich und der Schweiz ein einzigartiges Konzerterlebnis aus legendären Rockgrössen und klassischer Musik in Perfektion zu erleben sein. Dieses musikalische Crossover-Projekt bietet in seinem dreistündigen Liveprogramm eine Symbiose weltbekannter Rock-Hits mit gefühlvoller Klassik an - live dargeboten von legendären Rocksängern und unterstützt von einem erstklassigen Orchester und einer grossartigen Rockband!

Die beispiellose musikalische Reise wird durch die 18 grössten Hallen führen und soll den sensationellen Erfolg der letztjährigen Tourneen, bei denen bereits Weltstars wie Alice Cooper, Steve Lukather (Toto), Paul Rodgers oder Lou Gramm (Foreigner) dabei waren, nochmals toppen!

Beeinflusst von Elvis Presley, Buddy Holly und den britischen Musikstars der 60er Jahre, schloss sich Ian Gillan im Jahr 1969 den legendären Deep Purple an und setzte mit seiner Art zu singen neue Standards in der Rockmusik. "Smoke On The Water", "Child In Time", "Hush", oder "Woman From Tokyo" sind nur einige der unzähligen Deep Purple Klassiker. Ian Gillan hatte neben seinem Engagement für Black Sabbath oder die legendären Episode Six, mit denen er bereits in den 60er Jahren durch Europa tourte, auch die Rolle des Jesus Christ in J.C. Superstar inne. Seit 1992 ist er erneut als Sänger bei Deep Purple tätig und begeistert nach wie vor mit einer der markantesten Stimmen im Rockbusiness.

Als Teil einer der erfolgreichsten Bands aller Zeiten ? Status Quo ? hat Rick Parfitt in seiner knapp 50 Jahre andauernden Karriere mit über 118 Millionen verkauften Alben, über 64 britischen Hit-Singles oder den 106 Auftritten bei BBC?s "Top of the Pops" zahlreiche Rekorde gebrochen. Songs wie "Rockin? All Over The World" oder "In The Army Now" haben ihn auch musikalisch unsterblich gemacht. Mit seinem einzigartigen Gitarrenspiel hat Rick Parfitt massgeblich dazu beigetragen, dass Status Quo mit Auszeichnungen überhäuft wurden. Eine absolute Legende gibt sich die Ehre.

Mit Eric Martin begleitet ein wahrer Globetrotter die Rock meets Classic-Tour 2015. Bekannt geworden ist er durch die unverkennbar soulige Stimme und seine freimütigen Texte, die er als Solokünstler und als Sänger der legendären Mr. Big ("To Be With You", "Wild World") auf sechs höchst erfolgreichen Alben in den 90ern veröffentlichte. Neben den wiedervereinten Mr. Big ist Eric Martin in zahlreichen Projekten aktiv und tourt unter anderem mit Tak Matsumoto (B?z), Tobias Sammet (Avantasia) oder Mark Slaughter (Scrap Metal) um die Welt.

Obwohl vornehmlich als Sänger und Bassist von Asia bekannt, ist John Wetton ein absoluter, musikalischer Tausendsassa, der neben Bass und Gesang auch Gitarre, Klavier und Geige beherrscht. Nachdem er in den 70er Jahren bereits für Legenden wie King Crimson, Uriah Heep oder Wishbone Ash aktiv war, schuf er sich mit Asia in den 80er Jahren sein eigenes musikalisches Denkmal, welches durch den Song "Heat Of The Moment" oder das Hit-Album "Asia" manifestiert wurde. Nachdem er eine Karriere als erfolgreicher Solokünstler startete, ist er zum 25jährigen Jubiläum von Asia wieder mit der Band unterwegs.

All diese Weltstars werden wie gewohnt hochklassig von der Mat Sinner Band und dem Bohemian Symphony Orchestra aus Prag in Szene gesetzt. Insgesamt werden rund 60 hochkarätige Künstler ein grandioses Feuerwerk an Hits zünden. Ein speziell auf die Show abgestimmtes, aufwendiges Lichtkonzept macht Rock meets Classic auch visuell zu einem Erlebnis der besonderen Art.

Man darf sich auf ein aussergewöhnliches Konzertereignis freuen, welches sowohl frühere als auch heutige Generationen von Rock-Fans gleichermassen begeistern wird!

Details zu: Rock Meets Classic mit Großem Orchester & Rockband in Stuttgart
 
Konzerte in: Bamberg, Berlin, Dresden, Frankfurt, Halle / Westfalen, Ingolstadt, Kempten, Leipzig, Linz, München, Neu-Ulm, Nürnberg, Passau, Regensburg, Stuttgart, Wien, Würzburg

   

Deep Purple - Live in Concert 2015

13.11.2015 bis 28.11.2015 Deep Purple - Live in Concert 2015Deep Purple: Deep Purple im November 2015 auf Deutschlandtour

Erstmals seit zwei Jahren kommen Deep Purple wieder auf Gastspielreise nach Deutschland! Zwischen dem 13. und 28. November 2015 wird die Hardrock-Legende in zwölf Städten auftreten. Die Chancen stehen gut, dass Sänger Ian Gillan, Schlagzeuger Ian Paice, Bassist Roger Glover, Gitarrist Steve Morse und Keyboarder Don Airey bis zum deutschen Tourstart ihr zwanzigstes Studio-Album fertiggestellt haben werden. Im Juni 2014 verriet Ian Gillan während eines Interviews, dass das Quintett in seinem portugiesischen Studio bereits an neuen Songs arbeitet. Kurz darauf wurden die Musiker auf einer Pressekonferenz in Frankreich noch konkreter und verrieten, ?dass die nächste Purple-Platte irgendwann in 2015 veröffentlicht werden wird!? Ansonsten wird das Konzertprogramm im Kern dem ihrer hochgelobten, fast zwei Stunden dauernden USA-Shows während des Sommers 2014 ähneln: viele Klassiker, von ?Highway Star? über ?Black Night? bis ?Smoke On The Water?, dazu einige Lieder ihrer 2013-er Charts-CD ?Now What?!? plus diverse Überraschungen aus dem umfangreichen Repertoire der 1968 gegründeten Gruppe.

Details zu: Deep Purple - Live in Concert 2015 in Stuttgart
 
Konzerte in: Berlin, Frankfurt, Hamburg, Hannover, Leipzig, Magdeburg, München, Nürnberg, Oberhausen, Rostock, Stuttgart, Trier

   

Simple Minds

17.02.2015 bis 08.03.2015 Simple MindsSimple Minds:

Details zu: Simple Minds in Stuttgart
 
Konzerte in: Bremen, Esch Alzette / Luxemburg, Hannover, Karlsruhe, Kassel, Köln, Leipzig, Lingen (ems), München, Münster, Olsberg, Stuttgart, Wiesbaden

   

Die Fantastischen Vier: Rekord Tour

15.12.2014 bis 26.01.2015 Die Fantastischen Vier: Rekord Tour 2014Die Fantastischen Vier: Die Fantastischen Vier: 2014 mit neuem Album auf grosser Hallen-Tour!
2014 steht vor der Tür und es wird ein Rekordjahr für die Rekordrapper "Die Fantastischen Vier". Das Bestehen der Band jährt sich zum fünfundzwanzigsten Mal und diese Silberhochzeit wird nicht nur mit einem neuem Studioalbum begangen (namens "Rekord" natürlich), sondern auch mit einer dazugehörigen Hallentour abgerundet.

Details zu: Die Fantastischen Vier: Rekord Tour in Stuttgart
 
Konzerte in: Berlin, Braunschweig, Bremen, Chemnitz, Frankfurt, Freiburg, Hamburg, Köln, Lingen (ems), Mannheim, München, Nürnberg, Oberhausen, Saarbrücken, Stuttgart, Wien

   

The High Kings: Friends For Life Tour

24.02.2015 bis 06.03.2015 The High Kings: Friends For Life TourThe High Kings: Sie sind die beliebteste Folkband Irlands und spielen auf der Bühne zusammen bis zu 13 Instrumente: The High Kings. Dabei sind ihre eigenen Stimmen, mit denen sie die eigenen Songs wie auch die Irischen Traditionals in perfekter Harmonie singen, noch gar nicht mitgezählt. Brian Dunphy, Finbarr Clancy, Martin Furey und Darren Holden sind zusammen The High Kings und kommen im Februar und März auf Tour!

Details zu: The High Kings: Friends For Life Tour in Stuttgart
 
Konzerte in: Berlin, Bochum, Hamburg, Hannover, Köln, Leipzig, Mainz, München, Stuttgart

   

Ganes: Caprize Tour 2014

11.11.2014 bis 05.03.2015 Ganes: Caprize Tour 2014Ganes: "Caprize" ist der impulsive Regelverstoss. Die Laune, sich dem gesetzten Rahmen zu entziehen und sich ausserhalb der Normen frei zu bewegen. Musikalisch äussert sich das in Instrumentalkompositionen, die von Ganes mit teils puristisch, teils breit arrangierten Momentaufnahmen umgesetzt werden. Ihr viertes Studioalbum tritt mit seiner Vielfarbigkeit aus der Klanggewohnheit heraus, die wir bisher von Ganes kennen. Treu geblieben sind die drei Musikerinnen ihren metaphorischen Texten in ladinischer Sprache als Relikt einer alten Kultur aus den Dolomiten.

Auf "Caprize" synchronisieren Ganes auf sinnlich-sensible oder ironisch-kecke Art Gefühle von Verzweiflung, Tod, Geborgenheit, Sehnsucht und Liebe in verspielte, phantasiereiche und unkonventionelle Klangmuster. Hackbrett und Violine treffen auf die legendäre 808 drum machine der 80er und Klavier. Das Zentrum dieser schillernden Kapriolen: die Schwestern Elisabeth und Marlene Schuen und ihre Cousine Maria Moling, die alle Songs selbst schreiben und arrangieren.

Ganes klingen spürbar gereift, femininer und sinnlicher, haben dabei aber ihren Humor nicht verloren. "Caprize" konfrontiert uns mit dem Leben, wie es ist. Melancholisch, sehnsuchtsvoll, fröhlich, frech - grenzenlos. Alles ist egal. Hauptsache, man bleibt sich treu. Ganes haben dies auch auf ihrem neuen Studioalbum auf ureigene, wunderbare Weise geschafft. Und verbeugen sich mit einem Augenzwinkern vor ihrem Publikum.

Ganes besteht aus den Schwestern Elisabeth und Marlene Schuen und ihrer Cousine Maria Moling. Den drei Ladinerinnen ist es im Laufe von nur wenigen Jahren gelungen, ein eigenes klangliches Universum zu schaffen: raffinierte Arrangements, betörende Chorgesänge, Rhythmen, die in ihrer Verzwicktheit trotzdem fangen. Zwischen Popmusik und Jazz: Ladinisch, die "alte" Sprache, in berückender Modernität. Drei Frauen aus La Val, die in der globalen Metropole angekommen sind.

"Ganes tun das, was wir als Bestätigung unserer Zuneigung brauchen. Bei sich selbst sein mit Selbstbewusstsein als Frauen. Mit den Händen fast jedes Wort unterstreichen. Tanzen aus der Mitte heraus, vielsagendes Lächeln. Kesse Seitenblicke, ob das alles auch beachtet wird. Und singen, singen, glockenhell und brummeltief, rau und rauchig, süss, zart und lasziv, seufzend und hauchend." (Südd. Zeitung)

"'Ganes'-Kompositionen leben vom sirenenhaft berückenden, sanft erotischen Harmoniegesang des Trios, vom wohldosierten Einsatz virtuoser Violinpassagen, die bei Elisabeth und Marlene anmuten, wie die Soli einer vierhändigen Wundergeigerin - und von Maria Molings erheblich ausgebautem Faible fürs Schlagzeug: Hier ist ohne Übertreibung das Prädikat "Superdrummerin" angebracht." (Nürnberger Nachrichten)

"Das Trio ist gereift, und so präsentiert es intelligenten, raffinierten Jazz mit einem Schuss Pop. Und beweist ganz nebenbei, dass es nicht wichtig ist, in welcher Sprache gesungen wird. Denn Ganes' Songs haben eine universelle Sprache, die jeder versteht und die jeden berührt." (Melodie & Rhythmus)


Details zu: Ganes: Caprize Tour 2014 in Stuttgart
 
Konzerte in: Aschaffenburg, Düsseldorf, Heidelberg, Linz, Mainz, Nürnberg, Regensburg, Roth, Salzburg, Stuttgart, Wien

   

Klaxons

11.11.2014 bis 25.11.2014 KlaxonsKlaxons: Als die Klaxons in der Berliner Kantine im Berghain eine exklusive und restlos ausverkaufte Clubshow gespielt haben, wusste natürlich niemand, was da wohl auf das Publikum zukommen mag. Aber das ist ja ganz normal bei den Briten, die mit ihrem New Rave seit ihrer ersten Platte stilprägend waren, die aber der stete Stilwechsel und die Treue zur eigenen Ästhetik immer ausgezeichnet haben.

Acid-Rave-Sci-fi-Punk-Funk hat das mal ein Kritiker genannt, und er hat recht damit. Die Mischung und das Sound-Konzept der Londoner ist wirklich einzigartig und einzigartig vielfältig. Und tatsächlich ist die neue Platte ?Love Frequency? wieder ganz anders geworden als erwartet, poppiger, eingängiger, aber immer noch vertrackt und dicht arrangiert wie eh und je. Und natürlich war die Show ein ekstatischer Synthie-und Gitarren-Dienst an den Punk und an den Rave gleichzeitig, laut, furios und ein Vielfaches der Platte. ?Ich denke, dass wir immer noch eine subversive Popband sind?, sagte Gitarrist Simon Taylor-Davies im Vorfeld des Auftritts, ?aber nicht auf einfache Weise. Wir sind immer noch ziemlich weit draussen, schaffen es aber, verträgliche Musik für eine Menge Leute zu machen.?

Das stimmt: Selten schafft es eine Band so komplex und gleichzeitig so transparent zu sein, dass wirklich alle zu tanzen beginnen. Die Musik wirkt im Stadion genauso wie im Warehouse, ist auf der Rockbühne zuhause, im Club und in den Charts.

Details zu: Klaxons in Stuttgart
 
Konzerte in: Berlin, Hamburg, Köln, Luxembourg-City, München, Stuttgart, Wien, Wiesbaden

   

Massendefekt: Zwischen Gleich und Anders - Tour 2014

14.11.2014 bis 23.12.2014 MassendefektMassendefekt: Ein Abend mit Massendefekt? Du singst, du tanzt, du schwitzt, du lachst, du wirst berührt. Ein Abend mit Massendefekt bleibt hängen.

Hier kommt eine Band, die Bock hat, zu spielen. Wenn andere Bands nah an ihren Fans sind, sind Massendefekt näher. Die Texte sind direkt aus dem Leben gegriffen, es geht um Freude, Glück oder Wut, es wird aber niemals gefühlsduselig.

Versprochen. Und wenn Massendefekt das nächste Mal in Deine Stadt kommen, bist du wieder dabei. Musikalisch bewegen sich Massendefekt im breiten Spektrum der der deutschsprachigen Rockmusik, mal mit mehr Punk-, mal mit mehr Popeinfluss. Dabei halten Massendefekt aber immer grösstmöglichen Abstand zu abgegriffenen Deutschrockklischees, wie auch die aktuelle neue Single "Endlosschleifen" zeigt. Massendefekt machen vor allem Spass. Das sieht auch eine seit Jahren wachsende Fangemeinde. In 13 Jahren kommt die Band mittlerweile auf an die 500 Konzerte. Bei der vergangene Festivalsaison sowie der "Der Hoffnung entgegen" Headliner Tour waren viele Abende ausverkauft und alle waren gut besucht. Ab Mitte März kommen Massendefekt mit ihrem neuen Album "Zwischen gleich und anders" wieder deutschlandweit auf Tour.

Details zu: Massendefekt: Zwischen Gleich und Anders - Tour 2014 in Stuttgart
 
Konzerte in: Bischofswerda, Braunschweig, Düsseldorf, Frankfurt / Main, Leer, Lübeck, Münster, Rostock, Stuttgart

   

I Heart Sharks

05.11.2014 bis 30.01.2015 I Heart Sharks: Anthems TourI Heart Sharks: Im Spätsommer 2007 begegneten sich drei junge Männer aus drei unterschiedlichen Ländern zufällig hinter dem dicken Gemäuer des Berliner Technomekkas Berghain und hatten eine Eingebung. Die Idee war es, Maschinenmusik zu machen, die eine menschliche Seele hat, Gitarren als Synthesizer und Synthesizer als Gitarren zu nutzen. Mit anderen Worten, eine Musik zu schaffen, welche die zynische, pseudo-intellektuelle Behauptung widerlegt, Musik, die den Körper bewegt, könne den Geist nicht bewegen und umgekehrt. Kurz, I Heart Sharks. Es folgten vier Jahre auf Tour ? Auftritte in verlassenen Treppenhäusern, umfunktionierten Flugzeughangars, als Support auf Europatourneen von Acts wie Friendly Fires oder Natalia Kills ? gepaart mit stundenlangen Busfahrten über Autobahnen und monatelangem Zusammenhocken in dunklen Proberäumen ehemals ostdeutscher Kellergewölbe. Stillstand? Fehlanzeige. 2011 veröffentlichten I Heart Sharks ihr Debütalbum ?Summer?, eine Ansammlung nostalgischer, die vorangegangen Tourjahre sonorisch zusammenfassender Songs. Finanziert wurde das Album mit Unterstützung der Fans, die sich beim Kauf von Mitnehmseln und Andenken, von Songtexten bis hin zu Tickets für zukünftige Secret Gigs, an dem Projekt beteiligten. Mehr Fans, grössere Locations ? das Jahr 2012 hielt für die Band drei Touren und einen Sommer voller Auftritte bereit. Sie spielten auf dem Melt! Festival, an der Seite von Kraftklub in der Dortmunder Westfalenhalle und beim Heimspiel auf dem Berlin Festival, dem sie mit ihrem Song ?Neuzeit? gleichzeitig auch die faux-deutsche Hymne für 2012 lieferten.

Das zweite Album entstand Hand in Hand mit Hurts-Produzent Joseph Cross. Hinzu kam die Zusammenarbeit mit 80er-Legende und Ultravox-Frontmann Midge Ure, eine einzigartige Gelegenheit für I Heart Sharks ihre eigene Vision von Zukunftsmusik mit dem goldenen Zeitalter des New Wave zu verbinden und in die eigentliche Materie des Albums einfliessen zu lassen. Das neue Album bietet eine Auswahl luxuriöser Popsongs, begleitet von einer Robert Smith?schen Malaise ? der Soundtrack einer Generation von Menschen, denen die Welt versprochen wurde, die aber nichts ausser leere Worte erhielten. Wir haben es mit Realitätsflucht in ihrer reinsten Form zu tun, mit waghalsig ehrgeiziger Popmusik, die uns gewaltsam dem trostlosen Alltag entreisst und in eine Welt entführt in der Versprechen noch zählen, wo ein jeder Tag Sommer ist und im Radio keine Schlager gespielt werden. Ein Balanceakt auf einem Drahtseil gespannt zwischen moderner Musik der Neuzeit ? des New Age ? und den nostalgischen Klängen vergangener Tage. Ein Meisterwerk deutscher Ingenieurskunst gepaart mit englischem Herz und New Yorker Schneid. Dies sind urbane Hymnen aus ehrlichem Pop. Hier ist ein jeder willkommen. Hier können wir alle noch Helden sein.



Details zu: I Heart Sharks in Stuttgart
 
Konzerte in: Aachen, Augsburg, chemnitz, Essen, Hannover, Jena, Kaiserslautern, Lüneburg, Magdeburg, Münster, Oldenburg, Potsdam, Rostock, Stuttgart, Ulm, Wiesbaden, Würzburg

   

Christian Steiffen: Arbeiter der Liebe Tour

03.11.2014 bis 27.02.2015 Christian Steiffen:

Details zu: Christian Steiffen: Arbeiter der Liebe Tour in Stuttgart
 
Konzerte in: Berlin, Dortmund, Dresden, Frankfurt / Main, Halle / Saale, Hamburg, Hannover, Husum, Kaiserslautern, Köln, Leipzig, Oberhausen, Stuttgart, Trier, Wilhelmshaven

   

Jethro Tull`s Ian Anderson

19.11.2014 bis 30.11.2014 
jethro Tull´s Ian Anderson Plays Thick As A BrickIan Anderson:

Details zu: Jethro Tull`s Ian Anderson in Stuttgart
 
Konzerte in: Aachen, Bonn, Halle / Saale, Hamburg, Koblenz, Magdeburg, Rostock, Stuttgart, Wetzlar

   

Michael Jackson Memory Tour

08.02.2015 bis 27.06.2015 The King Of Pop Is Back - Michael Jackson Memory TourMichael Jackson Show:

Details zu: Michael Jackson Memory Tour in Stuttgart
 
Konzerte in: Berlin, Bielefeld, düsseldorf, Düsseldorf, Essen, Hamburg, Köln (deutz), Lübeck, München, Nürnberg, Stuttgart

   

Element Of Crime: Lieblingsfarben und Tiere Tour 2015

20.02.2015 bis 18.03.2015 Element Of Crime: Lieblingsfarben und Tiere Tour 2015Element Of Crime:

Details zu: Element Of Crime: Lieblingsfarben und Tiere Tour 2015 in Stuttgart
 
Konzerte in: Berlin, Bochum, Bremen, Dresden, Erlangen, Frankfurt, Hamburg, Hannover, Köln, Leipzig, München - Freimann, Stuttgart, Wien

   

Kensington: Rivals Tour

26.01.2015 bis 20.02.2015 KensingtonKensington: KENSINGTON

Spätestens seit ihrem Durchbruch in 2013 sind KENSINGTON aus der holländischen Musikszene nicht mehr Wegzudenken. Nun melden sie sich mit ihrem neuen Album ?Rivals? eindrucksvoll zurück! Die Rockband aus Utrecht begann ihr letztes Jahr mit 11(!) Auftritten beim Eurosonic Festival und legte damit den Grundstein für ihr bisher erfolgreichstes Jahr der Bandgeschichte. Es folgten ausverkaufte Touren, drei 3FM Awards (beste Nachwuchsband, bester Live-Act und bestes Album), ein MTV European Music Award, diverse Auftritte im TV und Radio sowie sagenhafte 65 Festivals in Deutschland, Österreich, Ungarn und natürlich den Niederlanden (u.a. Pinkpop, Lowlands).

Im Januar 2014 gingen KENSINGTON mit ?Vultures? und ihrer Hitsingle ?Home Again? auf ihre erste Europatour. Mit ?Rivals? erscheint bald das langerwartete dritte Album, welches sich mit den Rivalitäten zwischen Menschen und einem selbst befasst und wie diese Konflikte auch eine gesunde Dynamik und Entwicklung mit sich bringen können. Während die Texte von Sänger Eloi oft introvertiert sind gelingt es KENSINGTON gleichzeitig einen majestätischen, fast hymnischen, (Rock-)Sound zu kreieren.

Wie bereits der Vorgänger ?Vultures? wurde ?Rivals? in Berlin aufgenommen und mit Grammy-Gewinner Tom Lord-Alge (Rolling Stones, The Cure, No Doubt) hat die Band den perfekten Partner gefunden, um den KENSINGTON Sound und die Energie der Songs einzufangen. In den Niederlanden stieg Rivals direkt auf Platz #1 der Charts ein, die erste Single- Auskopplung ?Streets? erreichte nach kurzer Zeit Goldstatus und alle anstehenden Konzerte in den Niederlanden sind lange ausverkauft.

Im Januar kommt die Band endlich wieder nach Deutschland, um ihren Fans das neue Album zu präsentieren.

Details zu: Kensington: Rivals Tour in Stuttgart
 
Konzerte in: amsterdam, Berlin, Frankfurt, Hamburg, Köln, Leipzig, München, Münster, Nürnberg, Stuttgart, Weinheim

   

Chakuza: Exit Tour

09.12.2014 bis 11.01.2015 Chakuza: Exit Tour 2014Chakuza (Peter Pangerl): Chakuza kennt Höhen wie Tiefen ? als Mensch und als Künstler. Denn die Geschichte des Rappers Chakuza ist eine Geschichte von Erfolg und Enttäuschung, von Aufstieg und Aufprall, von laut und leise. Eine aufregende Geschichte ist es allemal.

Chakuza, der Battle-Rapper aus Österreich, der eine grosse Chance bekam und diese am Schopf packte. Dann aber merken musste, dass man seinem Umfeld und, in erster Linie, sich selbst nicht ewig etwas vormachen kann. Aus dem ländlichen, ja, behüteten Linz ging es für Peter Pangerl von einem Tag auf den anderen direkt in den Berliner Grossstadtdschungel, vom Kellerstudio direkt auf die Bühne neben einen der grössten und kontroversesten Szene-Stars. Das eigene Produzententeam Beatlefield produzierte in fünf Jahren etliche Erfolgsalben, Chakuza platzierte drei eigene Platten in den Top 10 der deutschen Charts. Für ihn ging es in eine aufregende Welt, die ihn faszinierte, ihm aber mit der Zeit immer suspekter wurde. Als die Verträge bei Ersguterjunge ausliefen und niemand so wirklich in Erwägung zog, sie zu verlängern, stand Chakuza vor der schweren Aufgabe, seinen Fans und sich selbst zu erklären, wer er als Künstler tatsächlich ist.

Mit »Magnolia« gab er seine Antwort in Album-Form. Die Platte erschien im März 2013 bei Four Music. Deutscher HipHop hatte sich verändert. Chakuza auch. Deutschrap war offener geworden, bunter, ja, positiver. Eine Entwicklung, die auch Chakuza guthiess, obwohl es ihm selbst alles andere als gut ging. Dementsprechend dunkel war »Magnolia« ? voll von Kopfzerbrechen und Verlust, gezeichnet vom harten Kampf, das Bild von sich selbst in der Öffentlichkeit zurechtzurücken, das er über Jahre mit härtestem Einsatz forciert hatte.

Der Kraftakt gelang, »Magnolia« wurde Chakuzas bis dato beste Platte für Kritiker wie Fans. Das Album stieg auf Platz 5 der deutschen Charts, in Österreich sogar auf den dritten. Auch wenn sich der eine oder andere alte Fan verabschiedet hatte, waren viele neue Fans dazugekommen. Über 50.000 Mal hat sich »Magnolia« mittlerweile in Deutschland, Österreich und der Schweiz verkauft. Der Name Chakuza ist präsent in der Szene und, vor allem, auch darüber hinaus. Die Neuausrichtung des Künstlers Chakuza ist geglückt. Endlich scheint alles gut zu sein. Oder?
Tür zu.

Nach der Veröffentlichung eines Albums kommt irgendwann dieser Punkt: Irgendwann fragt das Management, das Label, die Freunde und man selbst: Was ist mit einem neuen Album? Auch Chakuza wird gefragt, fragt sich selbst. Er hat eine Solo-Tour gespielt, mit eigener Band, sah dabei ganz andere Leute und durfte erkennen, dass er doch noch nicht alles gesehen hat. »Mit ?Magnolia? habe ich mich komplett gedreht. Dadurch habe ich meine Musik noch einmal neu entdeckt«, sagt Chakuza jetzt. Also: ein neues Album. Doch Chakuza ist komplett leer. Es will ihm keine einzige Zeile einfallen. Von einer konkreten Idee, in welche musikalische Richtung es gehen soll, fehlt jede Spur.

Zu Hilfe kommt ein überraschender Kollaborateur: Max Wählen. Eigentlich ist er Chakuzas Tour- Manager. Er spielt in einer Indie-Band, die Chakuza nicht kennt, die eigentlich kaum jemand kennt, weil sie aus einem Dorf in Holland kommt. Max ist Teil von In Vallis, einem Künstlerkollektiv aus Malern, Künstlern und Musikern, das in Holland, 80 Kilometer entfernt von Köln gemeinsam in einem Haus in der ländlichen Einöde lebt.

Kurzerhand fährt Chakuza zu diesem Künstlerhaus und verbringt dort eine Woche ? in der Natur, ohne Internet, mit schlechtem Handy-Empfang. Dort entstehen vier Songs. »Es war die schlechteste Musik, die ich jemals gemacht habe«, so Chakuza. »Aber ich wusste irgendwie, wir würden das gemeinsam hinbekommen.« Also fährt er zurück nach Holland.

Bei der zweiten Session entsteht »Dunkel-Hell«. Ein Track zwischen Hoffnung und Hass, eine Ambivalenz, die Chakuza nur zu gut kennt. »Und dann habe ich gemerkt: Es geht!« Frust zeigt sich einmal mehr als kreativer Motor. Die Freunde in Berlin nerven, das Geschäft läuft nicht so, wie man sich das vorgestellt hat, es gibt Stress mit dem Finanzamt ? die Situation ist alles andere als optimal. Oder vielleicht doch gerade optimal für Chakuza? Es kristallisiert sich ein Motto für das neue Album heraus: »Einfach auf alles scheissen, keinen Kopf machen, wie das Album wird oder wem es gefallen muss.«

Und dann klappt es. In fünf Tagen sind fünf Songs im Kasten. Innerhalb weniger Wochen entsteht nicht nur das gesamte Album, sondern auch das ganze Drumherum ? Video-Ideen, Fotos, Inhalte, Cover-Artwork und Titel. »Für ?Exit? musste ich einfach mein Ding machen. Alleine. Und das fertige Werk dann meinem Umfeld hinknallen. Es war sehr wichtig, dass die ganze Musik komplett autark entstanden ist.« In dem Haus in Holland ist Chakuza in seiner eigenen Welt, nur mit sich selbst.

»Exit« ist kein Beat-Sammelsurium, wie man es von anderen Rap-Platten kennt, sondern ein Gesamtwerk mit rotem Faden aus dem sprichwörtlichen einen Guss. Wahrscheinlich auch weil es mit Raf Camora nur ein Rap-Feature gibt, und mit Jonathan Walter und Maxim nur zwei weitere Gäste auftauchen, die dazu noch perfekt in die raue, melancholisch aufgeladene Textur von »Exit« passen. »Ich wollte, dass es sich wieder nach Musik anfühlt. Vielleicht ist deswegen auch nicht alles rund auf dem Album.« Die Songs basieren nicht auf HipHop-Beats nach Schema F, aber natürlich kann Chakuza nicht aus seiner Haut als Rapper. »Ich bin Rapper. Ich will mir nicht anhören müssen, dass ich das nicht kann. Weil: Ich kann es!« Mit so viel Energie hat man ihn schon lange nicht mehr am Mikrofon erlebt. In der musikalischen Welt zwischen zurückhaltendem Indie-Rock und hochaktuellem Cloud Rap fühlt sich Chakuza sichtlich wohl. Diese neuen Einflüsse ermöglichen einen Schritt nach vorne, dank eines neuen Umfelds, das von seiner Welt keine Ahnung hat.

Eines hat sich nicht verändert: Chakuza ist nach wie vor angefressen. Auch aus dieser Haut kommt er nicht. Er raunzt und schnaubt, begibt sich in ein dunkles Loch, auch um sich dort nicht nur zu arrangieren, sondern vielleicht sogar ein wenig gut zu fühlen. Er motzt über die normalen Probleme, die jeder hat. Ohne Kitsch und Blumereien. »Ich kann mit fröhlicher Musik überhaupt nichts anfangen. Ich brauche diese Melancholie, dieses Traurige ? es muss nur immer genug Energie haben.« Diese Energie ist in Chakuzas Rap-Parts zu spüren, auch wenn »Exit« in seiner Gesamtheit ein leises Album geworden ist. Ein Album, das keinen Lärm, Stress, kein Gebrüll braucht, um gross zu sein.

Zur Veröffentlichung von »Exit« wird Chakuza aus Berlin wegziehen. Es geht nach Bayern auf einen eigenen Gutshof mit mehreren Häusern, Pferden, eigenem Brunnen, Bach und Wald.
Tür auf.

Details zu: Chakuza: Exit Tour in Stuttgart
 
Konzerte in: Augsburg, Berlin, Bremen, Dortmund, Fulda, Graz, Hamburg, Hannover, Karlsruhe, Köln, Leipzig, Mannheim, München, Nürnberg, Stuttgart, Wien

   

Michael Schulte: Arising Tour 2014

14.11.2014 bis 05.12.2014 Michael Schulte: Arising Tour 2014Michael Schulte: Michael Schulte & Band and The Arising Tour 2014.

Michael, ein Junge mit wildem Lockenschopf, auch bekannt als YouTube-Phänomen, geht mit seiner Band auf Tournee. 4,3 Millionen Klicks bei einem einzigen (!) YouTube Video zeigen, dass der "Junge mit der Gitarre" bereits mit seinen Covern begeistert hat, doch das wahre Potential offenbart sich bei seinen eigenen Songs ? ehrlicher, frischer, authentischer. So ist es auch kein Wunder, dass das erste Album "Wide Awake" im Jahr 2012 direkt mit dem ersten Platz der Media Control Newcomer Charts belohnt wurde. Seitdem ist viel passiert, Michael Schulte konnte alleine im letzten Jahr bei über 50 Auftritten ? ob bei Festivals, als Support oder eigenen Shows ? etliche neue Erfahrungen sammeln.

Er ist mittlerweile längst kein Newcomer mehr, hat sich in der Musikszene etabliert und ist in seine Rolle als "Singer-/ Songwriter" hinein- und sogar darüber hinausgewachsen. Dies zeigt bereits seine erste Single "Rock and scissors" vom neuen Album "The Arising" (VÖ Herbst 2014). Nicht nur der Text handelt von Gegensätzen, auch klanglich sind diese durchweg bemerkbar ? "We`re like oil and water, never meant to be together?". Vom epischem Chor bis hin zu modernen "Beats" ? puristisch und ehrlich im Duett mit seiner Gitarre oder auch gemeinsam mit seiner Band in treibenden, tanzbaren Indie-Pop Nummern ? in allen Songs sind neue Elemente spürbar.

Es zeigt sich: Er ist jung, hat frische Ideen, testet sich aus ? spielt mit ungewohnten Sounds, modernen Rhythmen. Doch eine Konstante haben alle Songs ? sie werden getragen von Michael Schultes charakteristischer Stimme. Denn er versteht es nach wie vor sein Publikum mit viel Gefühl einzufangen und zu berühren. Das wird er in diesem Jahr erneut unter Beweis stellen: Am 14.11. wird Michael Schulte sein neues Album im Berliner Privatclub erstmals Live vorstellen. Daraufhin führt es ihn und seine Band einen Monat lang durch ganz Deutschland ? Dresden, München, Dortmund und Hamburg sind dabei nur einige Zwischenstationen der "The Arising" ? Tour 2014.

Details zu: Michael Schulte: Arising Tour 2014 in Stuttgart
 
Konzerte in: Aachen, Berlin, Dortmund, Dresden, Frankfurt / Main, Hamburg, Hannover, Kiel, Köln, Mannheim, München, Stuttgart

   

Heisskalt: Vom Stehen und Fallen Tour #02

21.11.2014 bis 14.12.2014 Heisskalt: Vom Stehen und Fallen Tour 2014Heisskalt:

Details zu: Heisskalt: Vom Stehen und Fallen Tour #02 in Stuttgart
 
Konzerte in: Berlin, Bremen, Dortmund, Düsseldorf, Frankfurt Am Main, Gütersloh, Hamburg, München, Rostock, Salzburg, Stuttgart, Wien

   

The Beards

20.11.2014 bis 04.12.2014 The BeardsThe Beards: Die weltweit führenden Bärte-Botschafter ?The Beards? kehren erneut nach Europa zurück, um ihre bärtige Rock?n?Roll Invasion fortzusetzen. Im Gepäck haben Sie ihre aktuelle Veröffentlichung, namens The Beard Album. Nach Aussage der Band wird ihre bereits vierte LP als Ultra-Pro-Bart Album in die Geschichte eingehen. Mehr Lobpreisung gegenüber der schönsten Körperbehaarung der Welt geht einfach nicht. Nach einer Reihe von ausverkauften Shows in Grossbritannien und ganz Europa im Februar dieses Jahres und einem kompletten Konzert für den Rockpalast, wird die Band im November und Dezember 2014 ein weiteres Mal wie ein bärtiger Wirbelsturm durch Deutschland fegen, um weitere Anhänger für ihre Mission Bart zu gewinnen.

Details zu: The Beards in Stuttgart
 
Konzerte in: Bochum, Dresden, Hamburg, München, Stuttgart, Wiesbaden

   

187 Strassenbande. Gzuz & Bonez Mc: High & Hungrig Tour 2014

03.12.2014 bis 20.12.2014 187 Strassenbande. Gzuz & Bonez Mc: High & Hungrig Tour 2014187er Strassenbande:

Details zu: 187 Strassenbande. Gzuz & Bonez Mc: High & Hungrig Tour 2014 in Stuttgart
 
Konzerte in: Berlin, Düsseldorf, Frankfurt / Main, Hamburg, Hannover, Köln, Leipzig, München, Nürnberg, Osnabrück, Stuttgart, Weinheim

   

Elton John & Band: Greatest Hits Live 2014

24.11.2014 bis 30.11.2014 Elton John & Band: Greatest Hits Live 2014Elton John: Neben seinen Sommer-Open-Airs ist Elton John auch im November wieder auf Tournee und zwar mit Shows in Hannover, München, Nürnberg und Stuttgart!

Am 13. September veröffentlichte Elton John sein mittlerweile dreissigstes (!) Studio-Album "The Diving Board" und stieg damit direkt auf Platz 11 der Deutschen Album-Charts ein! Die Presse ist begeistert, "Elton John hat eine Platte aufgenommen, die ein kleines bisschen cool ist" lobt der Spiegel; "Wir können es selbst kaum glauben: Der 66-jährige Elton John hat mit "The Diving Board" ein Album geschaffen, dass neben seinen Klassikern bestehen kann" muss das eher jugendlich orientierte piranha-Magazin zugeben. Bei seinen ersten beiden Konzerten in Deutschland nach seiner schweren Blinddarm OP im vergangenen Sommer fügten sich einige seiner neuen Songs wie "Oscar Wilde goes out" oder "Home again" nahtlos in sein Greatest Hits Programm und wurden vom Publikum frenetisch gefeiert.

Im Sommer 2014 kommt Elton John mit seiner Band für fünf Open-Air Konzerte (06.07., Gerry Weber Stadion in Halle/Westfalen, 10.07. Domplatz Fulda, 19.07. Nordmole Mainz, 20.07. Hockeypark Mönchengladbach und am 23.07. STIMMEN Festival in Lörrach) mit seinen Greatest Hits auf Tournee, Tickets für diese Konzerte sind bereits im Vorverkauf erhältlich. Im November wird er nun für vier weitere Arena-Konzerte vor allem den Süden Deutschlands beehren: am 24.11.in der TUI-Arena Hannover, am 27.11. in der Olympiahalle München, am 29.11. in der Arena Nürnberger Versicherung in Nürnberg und am 30.11. in der Schleyerhalle Stuttgart!

Ein Konzert mit Elton John ist immer auch wie eine Reise durch die Zeit, denn in seinem gut zwei-stündigen Programm präsentiert er einen ausgesuchten Querschnitt aus seiner mittlerweile gut über 40-jährigen Karriere voller Hits: Hits mit denen wir aufgewachsen sind, die wir lieben und die live immer wieder ein unvergessliches Erlebnis sind. Und spätestens bei "Crocodile Rock? hält es niemanden mehr auf den Stühlen! Denn Elton John ist ein begnadeter Songschreiber, Oscar-, Grammy-, Tony- und BRIT-Award-Gewinner, ein Held am Broadway, ein Fussball-Gönner und seit kurzem auch Buch-Autor ? kurz: ein universeller Superstar. Er ist der dauerhaft erfolgreichste Sänger/Songwriter einer ganzen Generation, und er ist der dekorierteste unter seinen Kollegen. Reginald Kenneth Dwight, so sein bürgerlicher Name, kann auf eine Ausnahme-Karriere zurückblicken, die ihresgleichen sucht. 1971 war Elton John der erste Künstler seit den Beatles, der mit vier Titeln gleichzeitig in den amerikanischen Top Ten vertreten war. Mitte der Siebziger komponierte er gemeinsam mit Bernie Taupin Hit auf Hit. "Your Song", "Rocket Man", "The Bitch Is Back", "Daniel", "Bennie And The Jets", das ursprünglich Marylin Monroe gewidmete "Candle In The Wind" und eben "Crocodile Rock". Dazu reihen sich viele seiner anderen Hits, denn Elton John weiss, was sein Publikum hören möchte und kann auf ein schier unendliches Repertoire zurückgreifen und Elton John?s Stimme scheint mit zunehmenden Alter stetig an Tiefe und Volumen zu gewinnen.

"So lange ich Spass daran habe und so lange ich die Leidenschaft und Möglichkeit habe, mich immer wieder zu verbessern, so lange werde ich da rausgehen und weitermachen!" so Sir Elton John. Und wie!

Details zu: Elton John & Band: Greatest Hits Live 2014 in Stuttgart
 
Konzerte in: Hannover, München, Nürnberg, Stuttgart

     
[<<] · 1  2  3  4  5  6  7  8  9 · [>>]
 
Anzeige: 76 bis 100 von 212
 
Startseite » Stuttgart » Konzerte